Landkreis Aurich
Jahrmarkt

Karussells in Aurich drehen sich noch länger

Der Herbstmarkt in Aurich startet am Samstag nächster Woche, nimmt den Reformationstag mit und schließt erst am Sonntag der Woche darauf.

Von Udo Hippen

Aurich. Nach dem Norder Beestmarkt (Bericht Seite 25) ist vor dem Auricher Herbstmarkt. Die Karawane der Schausteller zieht in der kommenden Woche von der Küsten- in die Behördenstadt und hat das 45 Meter hohe Riesenrad im Gepäck, das bereits 2018 auf dem Areal an der Sparkassen-Arena Quartier bezog. Auch wenn der „Letzt-Markt”, wie der Auricher Herbstmarkt auch im Volksmund genannt wird, erst am Samstag nächster Woche öffnet, ist die Traditionsveranstaltung Gesprächsthema.

Besonderheit des diesjährigen Herbstmarktes in Aurich ist die Laufzeit. Nachdem zum Herbstmarkt im vergangenen Jahr erstmals der Reformationstag als zusätzlicher Veranstaltungstag hinzugenommen wurde, setzen die Schausteller in diesem Jahr noch einen drauf. Motiviert aus den positiven Erfahrungen aus 2018 und aufgrund der günstigen Konstellation in 2019, warten in diesem Jahr neun Tage Herbstmarkt auf die Auricher und Gäste von außerhalb.

Start des Herbstmarktes ist am kommenden Samstag (26. Oktober) um 14 Uhr. Offiziell wird der Jahrmarkt um 16 Uhr am Autoscooter mit den Honorationen der Stadt eröffnet. Die Kaufleute der Kreisstadt schließen sich der Kirmes an und veranstalten einen Tag später einen verkaufsoffenen Sonntag (27. Oktober). Die Geschäfte öffnen in der Zeit von 13 bis 18 Uhr (siehe obenstehenden Bericht). Der Aktionstag der Kaufmannschaft soll auch die jahrzehntelange Verbundenheit zwischen Kaufleuten und Schaustellern zum Ausdruck bringen. Seinen Abschluss findet der Herbstmarkt am Sonntag, 3. November.

Was die Besetzung des Herbstmarktes betrifft, schöpfen die Schausteller nach eigenen Aussagen aus dem Vollen. „Wir haben ein Super-Programm”, macht Theo von Halle, stellvertretender Vorsitzender des ostfriesischen Schaustellervereins, im Gespräch mit dem Sonntagsblatt keinen Hehl aus seiner Begeisterung darüber. Neben XXL-Autoscooter, Musikexpress und Riesen-Schaukel, kann sich das Auricher Publikum auch über das Riesenrad aus dem vergangenen Jahr und das XXL-Lachhaus freuen, das ebenfalls schon auf dem Auricher Herbstmarkt für Furore sorgte. „Der Platz ist ausgebucht”, verspricht von Halle ein buntes Jahrmarktangebot.

Lust auf eine exklusive Backstage-Tour?

Die Lust auf den diesjährigen Herbstmarkt soll durch eine Aktion gesteigert werden, die der Schaustellerverein exklusiv mit dem Heimatblatt in Aurich durchführt. Auf dem Programm steht eine sogenannte „Backstage-Tour”, die zehn Teilnehmer mit Begleitung (maximal zwei Personen) am Sonntagvormittag (27. Oktober) über den noch für die normalen Besucher geschlossenen Markt führt. Treffpunkt ist um 11 Uhr vor dem Eingang der Sparkassen-Arena. Von dort aus geht es über den Herbstmarkt. Es wird ein Blick hinter die Kulissen dieser riesigen Schaustellerveranstaltung geworfen. Es darf geschaut und ausprobiert werden. Zu der Tour, die rund zwei Stunden dauert, gehört auch die entsprechende Beköstigung.

Interessierte rufen am Montag unter der Rufnummer 0 49 41 / 92 92 943 an. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Daten werden nur zum Zweck der Backstage-Tour gespeichert und nach Beendigung der Aktion gelöscht. Mehr zum Thema Datenschutz finden Interessierte hier.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN