Landkreis Aurich
Veranstaltung

Ihlow leuchtet wieder

Der 13. Lüchtermarkt an der Klosterstätte findet am 1. Adventswochenende statt.

Ihlow. Die Imagination an der Klosterstätte Ihlow erstrahlt traditionell am 1. Adventswochenende wieder in besonderem Licht. So auch am Samstag und Sonntag, 30. November und 1. Dezember. Jeweils von 11 bis 19 Uhr sorgt dann der nunmehr 13. Lüchtermarkt auf dem Klostergelände für vorweihnachtliche Stimmung bei den Besuchern.

Bereits der festlich mit Laternen und Gedichten geschmückte Fußweg durch den Wald ist ein Erlebnis für sich. Wer nicht gut zu Fuß ist, hat die Möglichkeit, den Weg vom Parkplatz bis zum Kloster mit dem Klostermobil zurückzulegen. An der Klosterstätte erwartet die Besucher ein buntes Programm, versprechen die Organisatoren.

Im Klostercafé kann man sich bei Tee oder Kaffee und köstlicher Klostertorte aufwärmen oder aber im Freien Bratwürstchen und heiße Getränke genießen und die adventliche Stimmung einfangen. Rund um das Forsthaus bieten Aussteller eine Vielzahl regionaler kunsthandwerklicher Produkte an wie Krippen, Filzarbeiten, Honig und Floristik. Auch der Weihnachtsladen und die Galerie des Klostercafés laden zum Stöbern ein – ideal für alle, die nach einem Weihnachtsgeschenk suchen. Von selbst genähter Kleidung, weihnachtlichen Leckereien, Karten oder Gegenständen aus Holz ist so fast alles dabei. Besonders in diesem Jahr sind echte ökologisch gegerbte und bearbeitete Lammfelle.

Zudem gibt es wieder die „Sternetombola“, deren Einnahmen der Unterhaltung der Klosterstätte dienen. Der Klosterbäcker hat an beiden Tagen ab 12.30 Uhr die beliebten Kloster- und Rosinenbrote sowie Pfeffernüsse im Angebot.

Am Samstag und Sonntag, jeweils um 14.30 Uhr, zeigt eine Theatergruppe Szenen aus der Geschichte des Klosters. Die Aufführung findet in der Imagination statt.

Die Führungen über das Klostergelände beginnen am Samstag um 15 Uhr und am Sonntag um 13.30 Uhr und 15.30 Uhr. Auch die Kinder kommen auf ihre Kosten: Um 16 Uhr kommt der Weihnachtsmann mit kleinen Geschenken im Gepäck. Ab 16.15 Uhr erstrahlt die Imagination im Lichterglanz und mit Einbruch der Dunkelheit gibt es diesmal auch eine Führung durchs Labyrinth bei Kerzenschein.

Den Abschluss an beiden Tagen bildet um 18 Uhr eine stimmungsvolle Adventsandacht im „Raum der Spurensuche“ mit Pastor Georg Janssen. Um 19 Uhr ist der Lüchtermarkt zu Ende.

Das Gelände rund um die Klosterstätte ist frei zugänglich. Eine Spende nimmt der Klosterverein jedoch gerne entgegen.

In diesem Jahr gibt es neben dem Hauptparkplatz weitere Parkmöglichkeiten auf einer großen Fläche am ehemaligen „Gasthaus Pupkes“, Plaggenfelder Straße 40.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN