Landkreis Aurich
Korso der Biker

Großes Meer wieder Treffpunkt für Biker

Der Motorradtreff stieß auf große Resonanz. Die Planungen für die vierte Auflage in 2020 beginnen schon bald.

Bedekaspel. Zu einem Treffpunkt für Motorradfahrer wurde am Sonntag das Große Meer. Mehr als 300 Biker kamen zum nunmehr bereits dritten Motorradtreff beim Haus am Meer in Bedekaspel. Im Mittelpunkt stand wieder der Gottesdienst unter dem Motto „Fair und frei“. Die Predigt hielt in bewährter Form das Pastorenehepaar Andrea Düring-Hoogstraat und Jürgen Hoogstraat, unterstützt von jungen Mitgliedern der Kirchengemeinde Victorbur und musikalisch begleitet vom Sänger und Gitarristen Thomas Kümper aus Aurich. Etliche Biker ließen sich im Gedenken an ihre im Straßenverkehr zu Schaden gekommenen Angehörigen und Freunde von den Pastoren segnen.

Ein weiterer Höhepunkt war der Korso der Motorradfahrer durch das Südbrookmerlander Gemeindegebiet. Anwohner entlang der rund 25 Kilometer langen Strecke winkten den Bikern immer wieder zu, machten Fotos oder Filmaufnahmen von dem eindrucksvollen Spektakel. Der Schirmherr der Veranstaltung, Landrat Harm-Uwe Weber, führte auf seiner BMW den Korso an. Ebenfalls auf dem Krad sicherten zwei Polizeibeamte die Strecke. Durch das umsichtige Verhalten der Biker waren auch in diesem Jahr glücklicherweise keine Unfälle zu beklagen.

Simon Willms, Geschäftsführer der Südbrookmerland GmbH, zeigte sich mit der Resonanz rundum zufrieden. Der Tag habe auch dazu gedient, etwaige Berührungsängste zwischen Motorradfahrern und Nicht-Bikern abzubauen. Gemeinsam mit Mitorganisator Hans-Hermann Frobenius sollen schon bald die Planungen für die vierte Auflage im kommenden Jahr in Angriff genommen werden. Voll des Lobes waren auch die Aussteller. So sprach zum Beispiel Manuel Oost vom ADAC Aurich von einer „entspannten, familiären Atmosphäre“.

Natürlich gab es auch wieder die von Sponsoren zur Verfügung gestellten Pokale. Tilmann Redenius aus Ost-Victorbur war mit 85 Jahren der älteste noch aktive Motorradfahrer. Er durfte sich, wie bereits im vergangenen Jahr, über den von der Dekra gestifteten Pokal freuen. Älteste Teilnehmerin war mit 65 Jahren Maria Roß aus West-Victorbur (Pokal ADAC). Mit der ältesten Maschine, eine BMW R77, Baujahr 1973, war Günther Ziem aus Moordorf ans Große Meer gekommen. Er erhielt den Pokal von der Motorrad-Diele Victorbur.

Die weiteste Anreise hatten Frank Stigler mit Tochter Janika als Sozia. Aus Görlitz (Sachsen) angereist, hatten sie mit 780 Kilometer die mit Abstand weiteste Strecke zurückgelegt. Simon Willms überreichte ihnen den Pokal der Südbrookmerland Touristik GmbH. Keine Überraschung gab es beim von Landrat Harm-Uwe Weber gestifteten Pokal für die größte Gruppe. Diesen holten zum dritten Mal in Folge die North-Sea-Coast-Biker mit ihrer fast 50 Mitglieder starken Truppe.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN