Landkreis Aurich
Feuerwehr-Einsatz

Großbrand auf Norderney

Die Rauchwolken waren noch auf dem Festland sichtbar.

Norderney. Die Freiwillige Feuerwehr auf Norderney wurde am Montagvormittag gegen 10 Uhr zu einem Containerbrand alarmiert. Die Leitstelle stufte den Brand zunächst als Mittelbrand ein, wenig später wurde die Alarmstufe dann auf einen Großbrand erweitert. Viele Anrufer meldeten den massiven Rauch. An der Einsatzstelle in der Brunnenstrasse brannten im Hofbereich mehrere Müllcontainer. Diese wurden von der Feuerwehr gelöscht. Der Brand hatte sich bereits auf eine Wärmedämm-Fassade ausgebreitet. Dieses Feuer wurde von den Einsatzkräften über die Drehleiter bekämpft. Alle Löscharbeiten wurden unter schwerem Atemschutz durchgeführt. Im Einsatz war außerdem eine Wärmebildkamera.

Die schwarzen Rauchwolken waren bis auf das Festland in Norddeich sichtbar. Die Feuerwehr war insgesamt mit fünf Fahrzeugen und 43 Kameraden im Einsatz. Für die Zeit der Löscharbeiten musste die Brunnenstraße voll gesperrt werden. Ein Übergreifen der Flammen auf weitere Teile des Gebäudes konnte verhindert werden, so die Feuerwehr. Im Nachgang belüfteten die Einsatzkräfte das betroffene Gebäude und ein Nachbargebäude mit Hochdrucklüftern.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN