Landkreis Aurich
Großübung in Blücherkaserne

Groß angelegte Polizeiübung in Aurich

Die ostfriesischen Dienststellen sowie Einsatzkräfte aus Oldenburg probten in der Blücherkaserne das Vorgehen gegen gewaltbereite Personengruppen.

Aurich. In der Auricher Blücherkaserne hat am Donnerstag eine Großübung der Polizei stattgefunden. Gemeinsam mit Einsatzkräften aus der Polizeidirektion Oldenburg probten die ostfriesischen Polizeidienststellen das Vorgehen gegen gewaltbereite Personengruppen.

Bei der Übung kamen auch zwei Diensthundeführerstaffeln zum Einsatz. Insgesamt dauerte die Aktion etwa sieben Stunden. Die knapp 240 Beamten mussten dabei verschiedene Szenarien bewältigen. Übungsleiter Stephan Zwerg, Leiter der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, war mit den gezeigten Leistungen und den gewonnen Erkenntnissen sehr zufrieden. Derartige Übungen werden laut Polizei regelmäßig von der hiesigen Einsatzhundertschaft durchgeführt. Erstmalig fand die Aktion aber nun direktionsübergreifend mit Oldenburger Einheiten statt.

"Nur einer durfte noch nicht mitüben, da er zu klein und noch in der Ausbildung ist: Diensthund Magnus war mit seinen 15 Wochen noch nicht einsatzbereit", heißt es in einer Mitteilung der Polizei.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN