Landkreis Aurich
Diskussion im Finanzausschuss

Gehälterangleich kostet Millionen

Ab 2021 sollen die Gehälter an der Norder Kreisvolkshochschule an Aurich angeglichen werden.

Von Peter Saathoff

Landkreis Aurich. Rund 1,2 Millionen Euro kostet der Gehälterangleich zwischen den beiden Kreisvolkshochschulen in Aurich und Norden. 2021 sollen die Gehälter erstmals gleich hoch sein. Entsprechende Berechnungen sind Diskussionsstoff der Sitzung des Kreisfinanzausschusses am Mittwoch um 15 Uhr im Kreishaus.

Der Landkreis reagiert damit auf den Kreistagsbeschluss vom 24. Juni. Dort hatte eine breite Mehrheit den Beschluss gefasst, dass die KVHS-Gehälter in Norden in mehreren Stufen auf Auricher Niveau angehoben werden sollen. Soweit die Kreisvolkshochschulen die Mehrbelastung nicht aus dem eigenen Budget decken können, schießt der Landkreis weitere Gelder zu.

Das könnte in 2022 noch mal deutlich mehr werden. Da könnten die KVHS-Gehälter an den Tarif des Öffentlichen Dienstes angepasst werden. Das wären Mehrkosten von 665 000 Euro.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN