Landkreis Aurich

Freiheitsmarsch: 400 Teilnehmer erwartet

Wandern für die Freiheit: Am Sonnabend, dem 12. September, werden die Läufe ab dem frühen Morgen gestartet.

Von Theo Gerken

Aurich. Nach dem Erfolg des ostfriesischen Freiheitsmarsches im letzten Jahr mit über 400 aktiven Teilnehmern erwarten die Verantwortlichen MTV Aurich in diesem Jahr eine noch höhere Beteiligung. Am Sonnabend, dem 12. September, werden die Läufe ab dem frühen Morgen gestartet. Die Route über 42 Kilometer beginnt um 7 Uhr, um 10 Uhr geht es über 23 Kilometer, den Abschluss bilden die Distanzen über 5 und 10 Kilometer. Start und Ziel befinden sich in der Hasseburger Straße am Auricher Hafen, direkt am Ems-Jade-Kanal.

Wilfried Theessen, der erste Vorsitzende des MTV Aurich, und Organisator Andreas Epple stellten die Einzelheiten der Veranstaltung im Pressegespräch vor. „Wir wollen Wanderinnen und Wanderer aus ganz Europa nach Ostfriesland holen, um hier gemeinsam auf den Spuren der Friesischen Freiheit zu wandern. Fairness und Völkerverständigung sind die Grundlagen des Ostfriesischen Freiheitsmarsches“, heißt es in der Presseerklärung des Veranstalters. Die Schirmherrschaft hat Rico Mecklenburg, der Präsident der Ostfriesischen Landschaft, übernommen. „Ich freue mich besonders, dass die Strecken am Upstalsboom, der alten friesischen Thingstätte, vorbei führen“, sagte Mecklenburg. Er könnte sich vorstellen, die Fünf-Kilometer-Strecke zu absolvieren, meinte er am Rande des Gesprächs (die führt allerdings nicht am Upstalsboom vorbei).

„Wir haben trotz der Restriktionen wegen der Corona-Pandemie weiter geplant, unser Lauf zieht die Leute an, interessierte Menschen aus Frankreich, Luxemburg und den Niederlanden haben sich bereits gemeldet. Viele wollen auch einmal eine flache Strecke wandern, nicht immer nur Hügel oder Berge dabei haben“, hatte Andreas Epple in einigen Telefonaten erfahren. „Es wird auf jeden Fall eine internationale Veranstaltung werden“, stellte Epple fest.

Alle Routen sind als Rundstrecken ausgeschildert und führen immer zum Auricher Hafen zurück. Getränkestellen werden eingerichtet, ebenso werden Toiletten vorhanden sein. Eine Vielzahl von Helfern vom MTV Aurich, das Technische Hilfswerk und Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Holtrop werden für einen reibungslosen Ablauf sorgen. Mehrere Sponsoren unterstützen die Veranstaltung.   Anmeldungen online bis zum 9. September über www.ostfriesischer-freiheitsmarsch.de

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN