Landkreis Aurich

Feuerwehr rückt zu Zimmerbrand aus

Rund 100 Einsatzkräfte wurden am 2. Weihnachtsfeiertag nach Forlitz-Blaukirchen alarmiert.

Von Jens Tammen

Südbrookmerland. Zu einem Zimmerbrand mit starker Rauchentwicklung ist es am Donnerstag gegen 14 Uhr in Forlitz-Blaukirchen gekommen. Die Feuerwehr wurde zu einem Einfamilienhaus in den Schützenweg gerufen. Das teilte Manuel Goldenstein für die Feuerwehr mit.

Die Bewohner des Hauses bemerkten bei ihrer Rückkehr eine nach außen dringende, starke Rauchentwicklung und alarmierten umgehend die Feuerwehr. Die Lage der Brandausdehnung in dem Haus war zunächst völlig unklar, wie Goldenstein mitteilte.

Die Feuerwehr ging umgehend mit einem Atemschutztrupp in das Gebäude um den Brandherd zu finden. In einem Nebenzimmer fanden sie brennendes Mobiliar vor. In nur wenigen Minuten konnte das zu diesem Zeitpunkt noch kleine Feuer von den Einsatzkräften mit geringem Wasseraufwand gelöscht werden.

Der zunächst nachalarmierte Einsatzleitwagen konnte seinen Einsatz noch auf der Anfahrt abbrechen. Die parallel zum ersten Löschangriff verlegte 300 Meter lange Wasserversorgung konnte ebenfalls wieder zurückgebaut werden.

Das Wohnhaus wurde im Anschluss mit einem Hochleistungslüfter von dem entstandenen Rauch befreit.

Nach nur einer Stunde konnten die Feuerwehrleute wieder abrücken.

Im Einsatz waren etwa 100 Kräfte der Südbrookmerländer Feuerwehren mit zwölf Löschfahrzeugen, das Deutsche Rote Kreuz mit drei Fahrzeugen und der Rettungsdienst des Landkreises Aurich sowie die Polizei und der zuständige Energieversorger.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN