Landkreis Aurich

Ermittlungen wegen versuchter Tötung

Nach Angriff vor Auricher Sparkasse: Der Verdächtige stand zur Tatzeit unter Bewährung.

Von Martina Ricken

Aurich. Der Messerangriff, bei dem am Freitag in Aurich auf dem Marktplatz ein 23-jähriger Mann schwer verletzt wurde, wird bislang von der Staatsanwaltschaft Aurich als ein versuchtes Tötungsdelikt bewertet. Dieser Auffassung schloss sich der Haftrichter des Amtsgerichts Wittmund an, der am Samstag Haftbefehl wegen des Verdachts des versuchten Mordes und gefährlicher Körperverletzung gegen den 27-jährigen mutmaßlichen Angreifer erließ. Der Auricher, der heimtückisch gehandelt haben soll, befindet sich in der JVA Oldenburg in Untersuchungshaft.

Nach eigenen Recherchen soll dies nicht der erste Angriff gegen das 23-jährige Opfer gewesen sein. Der Beschuldigte wurde bereits im März vom Amtsgericht Aurich wegen gefährlicher Körperverletzung und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und drei Monaten verurteilt. Außerdem wurde ihm der Führerschein entzogen und eine Sperrfrist verhängt. Das Urteil ist rechtskräftig, wie Amtsgerichtssprecher Markus Gralla auf Anfrage bestätigte.

Der beschuldigte Auricher stand somit unter laufender Bewährung, als er am Freitag gegen Mittag dem 23-jährigen ebenfalls aus Aurich stammenden Mann vor dem Hauptgebäude der Sparkasse Aurich-Norden das Messer in den Oberkörper gerammt haben soll.

Bei dem Opfer soll es sich um den Bruder der ehemaligen Lebensgefährtin des Beschuldigten handeln. Die Frau soll mehrfach versucht haben, sich von dem 27-Jährigen zu trennen, mit dem sie nach muslimischem Recht verheiratet und ein gemeinsames Kind haben soll. Wegen der Auseinandersetzungen mit dem Beschuldigten soll es vor einigen Wochen sogar zu einem Polizeieinsatz gekommen sein.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN