Landkreis Aurich
Corona-Krise

Enercon streicht Mitarbeitern das Urlaubsgeld

Das Auricher Unternehmen begründet den Schritt mit der Corona-Krise.

Aurich. Schlechte Nachricht für die Beschäftigen des Windkraftunternehmens Enercon: Nach verheerenden Einbußen in den vergangenen beiden Jahren ist den Mitarbeitern des Auricher Konzerns nun das Urlaubsgeld gestrichen worden. Das geht aus einem internen Enercon-Papier hervor. Die Entscheidung stößt allerdings nicht nur der Belegschaft sauer auf, sondern auch der Gewerkschaft. Die IG Metall meldete sich bereits zu Wort und übte Kritik am Vorgehen des Windkraft-Riesen: "Das ist ein großer Einschnitt", sagte Thomas Gelder, 1. Bevollmächtigter der IG Metall Leer-Papenburg. Für Enercon geht es weiterhin ums Überleben. Nach wie vor sind die Ausgaben höher, als die Einnahmen. Das "gefährde den Erfolg der Neuausrichtung", heißt es im Schreiben des Unternehmens.
Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN