Landkreis Aurich
Festakt in Norden

Ein halbes Jahrhundert für den guten Zweck

Der „Round Table Aurich-Norden” feierte sein 50. Jubiläum - und spendete die Einnahmen der Ticketverkäufe an die DLRG.

Norden. Der „Round Table 51 Aurich-Norden“ (RT51) hat jetzt gemeinsam mit vielen internationalen Gästen und mit einem großen Festakt sowie verschiedenen Veranstaltungen an der Nordsee sein 50-jähriges Bestehen gefeiert. Dabei wurde auch über alte und neue Serviceprojekte berichtet.

Seit einem halben Jahrhundert bringen sich die Männer des RT51 im Alter zwischen 18 und 40 Jahren ehrenamtlich im Rahmen von Service-Projekten in der Region ein, informierte der Club („Tisch”). Dieser besteht zurzeit aus 21 Mitgliedern. Bei dem Engagement in Service-Projekten sei nicht Geld, sondern persönlicher Einsatz gefordert, der sich auf Offenheit für die Probleme anderer und auf die Freude am gemeinsamen Handeln gründe, heißt es weiter.

Aktuell wurde beispielsweise gerade die Terrasse des Kinderschutzbundes in Aurich in Eigenleistung erneuert sowie ein neues Hochbeet für die Kinder angelegt. Seit Jahren schon engagieren sich die Tabler des RT51 zum Beispiel für den sogenannten „Weihnachtspäckchenkonvoi“. „Tradition“, sagte der Norder Menno Pidun, Präsident des RT51, „ist auch unsere alljährliche Holzaktion“. Dabei werden von den Mitgliedern insgesamt 40 Raummeter Buchen-Stammholz jedes Jahr im Januar klein gesägt, in Scheite gehackt und dann für den guten Zweck verkauft – „inklusive Lieferung, aufstapeln und durchfegen“. Das Geld spendet der RT51 Aurich-Norden dann an regionale Projekte und an Einrichtungen.

Auch die Jubiläumsveranstaltung hatte einen gemeinnützigen Charakter. Von jedem verkauften Ticket für die Feierlichkeiten hat der RT51 Aurich-Norden fünf Euro an die DLRG Ortsgruppe Norden gespendet. „Wir haben noch etwas aufgerundet und sind so auf eine Summe von 1250 Euro gekommen“, äußerte sich Pidun erfreut.

Die DLRG Ortsgruppe 13 nutzt das Geld, um eine dringend benötigte Ausstattung zu kaufen. „Jedes Mitglied muss für die Einsatzhelme für die Rettungsarbeit normalerweise einen Eigenanteil leisten, dieser ist mit der Spende abgedeckt und es kann sogar noch etwas mehr Einsatzmaterial beschafft werden, dafür bedanken wir uns herzlich“, so der Erste Vorsitzende der DLRG Ortsgruppe 13, Michael Rost.

Ihren nächsten Einsatz haben die Tabler bereits am „Langen Donnerstag“, 18. Juli, in der Norder Innenstadt mit dem traditionellen Caipi-Stand. Mit diesem sind sie dann auch wieder beim Auricher Stadtfest am 16. und 17. vertreten, um Caipirinhas mit oder ohne Alkohol für den guten Zweck zu verkaufen.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN