Landkreis Aurich
Bestand gesichert

Ehrenamt bewahrt Naturbad

Gründung fand vor 15 Jahren statt. Das Projekt wurde dann vor elf Jahren realisiert.

Von Hans-Ulrich Meyer und Günther Gerhard Meyer

Riepe. Der Betrieb des Naturbades Riepe ist durch eine Förderung der Gemeinde Ihlow für weitere fünf Jahre gesichert. Der Förderkreis Naturbad Riepe blickte am Wochenende auf 15 Jahre an Engagement zurück. Vor elf Jahren wurde aus dem ehemaligen Freibad das Naturbad, das seitdem von dem Verein getragen wird. Mit einem bunten Programm haben die Vereinsmitglieder am Wochenende beim Tag der offenen Tür an diese beiden Gründungsjahre erinnert. Auch der Pewsumer Bundestagsabgeordneter Johann Saathoff (SPD) schaute vorbei.

Ein Bad nahm Saathoff indessen nicht, räumte er ein. „Ich wäre gerne Schwimmen gegangen, aber ich habe meine Badehose vergessen”, erklärte der Krummhörner glaubhaft, der jedes Jahr am Schlickschlittenrennen in Upleward teilnimmt. „Ich bin begeistert von der Anlage. Sie ist ein leuchtendes Beispiel, was Ehrenamt möglich macht.“

Im Juni 2004 wurde der Förderverein Riepe mit 350 zahlenden Mitgliedern im Gasthaus „Weißes Pferd” gegründet, nachdem das gemeindeeigene, beheizte Freibad aus Kostengründen geschlossen werden sollte. Es waren Investitionen notwendig, um den Betrieb aufrecht zu erhalten, erinnerten sich Vorsitzender Rolf Beekmann und sein Vize Hans-Jürgen Wilken.

Der Freibad-Altbau wurde noch bis 2006 betrieben und anschließend mit Hilfe der Gemeinde Ihlow und vielen fleißigen Helfern des Fördervereins am 7. Juni 2008 als Naturbad neu eröffnet. Mit Ausnahme des Bademeisters wurde das Naturbad fortan in Eigenregie ehrenamtlich betrieben.

Die Erhöhung des Betriebskostenzuschusses durch die Gemeinde in Höhe von 5000 Euro jährlich mache den Betrieb des Naturbades nun für die nächste Zukunft sicher, freute sich Hans-Jürgen Wilken. „Das Bad kommt ganz ohne Chlor aus und hat damit ein Alleinstellungsmerkmal in der Küstenregion“, betonte er.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN