Landkreis Aurich
Finanzen

EEZ soll Ausstellung stoppen

Das Aufsichtsratsmitglied Richard Rokicki wartet auf eine Kostenaufstellung.

Von Peter Saathoff

Aurich. Konkrete Kosten und Erlöse kennt Richard Rokicki (Auricher Wählergemeinschaft) noch nicht, aber trotzdem ist sich Rokicki, AWG-Fraktionschef und Mitglied des Aufsichtsrates, sicher: Die Ausstellung im Auricher Energie-, Bildungs- und Erlebniszentrum (EEZ) verursacht viel zu hohe Kosten und produziert viel zu geringe Einnahmen. Deswegen fordert Rokicki nun die weiteren Mitglieder im Aufsichtsrat auf, der Erlebnis-Ausstellung zum Thema Energie endgültig den Stecker zu ziehen. „Die Ausstellung ist gescheitert“, ist sich Rokicki sicher. Bereits im Februar habe er bei Geschäftsführer Hardwig Kuiper und Aufsichtsratschef Thomas Janßen nach konkreten Zahlen für die seinerzeit rund 200 000 Euro teure Ausstellung gefragt. Bisher nach eigenen Angaben ohne Antwort. 

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Emder Zeitung vom 30. Juni sowie im ePaper.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN