Landkreis Aurich
Historische Schottjer Mühle

Dorfplatz an der Mühle?

Die Gemeinde Upgant-Schott plant den Kauf des Bauwerks mit den Flächen.

Von Günther Gerhard Meyer

Upgant-Schott. An der Sterrenberg-Mühle in Upgant-Schott könnte ein Dorfplatz entstehen. Die Gemeinde Upgant-Schott plant den Kauf der historischen Schottjer Mühle aus dem Jahr 1880, sagte Bürgermeister Gundolf Harms (parteilos) auf Anfrage der Emder Zeitung. Dazu gehören auch das Müllerhaus und Müllerknechthaus sowie Grundstücke am Mühlenloog und Schiffsleidingsweg. Der Verwaltungsausschuss des Gemeinderates hat einen entsprechenden Beschluss bereits gefasst. „Es ist das Zentrum der Gemeinde”, sagte Harms. Zwar war bislang für einen Dorfplatz ein neues Baugebiet beim Heimatverein Upgant-Schott geplant, sagte Harms. „Aber wir könnten den Platz zur Mühle verlegen.”

Die Grünflächen böten sich für einen Dorfplatz an, die bislang noch nicht überplant wurden, um den Blick auf die Mühle unverstellt zu behalten. Als Vorbild gilt der 2013 gebaute Dorfplatz am Alten Postweg in Osteel.

Betrieben wurde die Mühle noch bis 1991 von dem inzwischen verstorbenen Müller August Brüderle und seiner Frau Theda. Genutzt wurden die Nebengebäude vom Klootschießer- und Boßelverein „Goode Trüll” sowie vom Mühlenverein in Upgant-Schott. Für den Boßelverein wurde der rückwärtige Bereich des Müllerhauses vor rund 15 Jahren zum Vereinsheim und entsprechend renoviert. Der Mühlenverein kümmert sich seit 1991 um den Erhalt der Mühle und des Müllerknechtehauses. Dort ist seit 2007 auch das Standesamt der Gemeinde beheimatet. Genutzt wird das Gebäude auch vom Kunst- und Kulturzirkel Brookmerland.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN