Landkreis Aurich
Doppeldeckerbus als "Eyecatcher"

Big Ben jetzt mit großem Bus

Ein Wiesmoorer Gastronom investiert in einen 56 Jahre alten Oldtimer.

Von Henning Wieting

Wiesmoor. Die Stadt Wiesmoor ist um eine Attraktion reicher: Der Gastronom Reeno Hasselder hat kräftig investiert und einen Oldtimer-Doppeldeckerbus gekauft, der seit dem Baujahr 1963 auch schon seine Runden und Sightseeing-Touren durch London und Hamburg gedreht hat. Als seine Frau Heike Hasselder am späten Dienstagvormittag den roten Bus vor das Restaurant, Cafe und Bistro Big Ben am Wiesmoorer Marktplatz fuhr, waren dem 56 Jahre alten Oldtimer die Blicke vieler Passanten und Gäste gewiss.

„Das war mal wieder so eine fixe Idee von mir“, erklärt Hasselder den Kauf. Er erhofft sich durch den Erwerb des „Eyecatchers“ eine noch größere Bekanntheit der Blumenstadt und natürlich seines gastronomischen Betriebs direkt am Nordgeorgsfehnkanal. Die Investitionssumme behält der beliebte Wiesmoorer für sich. Nur so viel: „Der Vorbesitzer aus Ennepetal sagte mir, der Wert liege zwischen 60 000 und 80 000 Euro.“ Wer wollte, konnte schon am Dienstag den Doppeldeckerbus vom Type Bristol Lodekka kurz betreten und sich von dem Restaurationszustand überzeugen. Im Vorfeld hatte Hasselder, den viele als Initiator der Wiesmoorer Eisbahn kennen, das Okay des Stadtrats eingeholt, den etwa vier Meter hohen Bus auch vor seinem gastronomischen Betrieb parken zu dürfen.

Reeno Hasselders Ehefrau Heike hat binnen drei Wochen den Bus-Führerschein gemacht, der sie dazu berechtigt, größere Personengruppen zu befördern. Der Big-Ben-Betreiber möchte zukünftig Pauschalpakete für mittlere Reisegruppen bis 38 Personen anbieten, die allesamt in den Oldtimer-Bus passen für kleinere Event-Touren mit Ziel Big Ben in Wiesmoor. „Es wird aber kein Partybus für Fußball-Mannschaften oder Ähnliches, sondern für gediegene Fahrten.“ Mit Heike Hasselder als Chauffeurin des Sechs-Zylinder-Busses mit 130 PS, die die Gesellschaften auch von entfernteren Treffpunkten abholt. Neben den Sitzbänken hinten im unteren Bereich des Busses und oben ganz vorn gibt es jeweils einen Tisch für vier Personen, die sich paarweise gegenüber sitzen. Kleine Tischlampen zieren die Tischfläche. Abstellflächen und Kühlschränke sind ebenfalls an Bord, wenn Heike Hasselder den Bristol Lodekka – wie in England üblich – vorn rechts sitzend die Passagiere sicher ans Ziel bringt.

Oldtimer-Freunde können den Werdegang und die Besitzerverhältnisse des historischen Fahrzeugs online anhand der Nummer RWC607 nachverfolgen.

Die nächsten Veranstaltungen „Music on the Water“ im Big Ben, jeweils ab 19 Uhr:

20. Juni: Helmut Bengen

4. Juli: A.I.T. Akustik Rock

18. Juli: Lars Fischer

8. August: Holger Aden

22. August: Achim Bütow

29. August: Soulman Acoustic

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN