Landkreis Aurich
Einkaufen in Aurich

Aus altem "Carolinenhof" wurde Schmuckstück "CARO"

Das Shoppingcenter wurde offiziell neu eröffnet. „Das neue CARO ist ein Anziehungspunkt in Aurich“, stellte der neue Landrat Olaf Meinen fest.

Von Theo Gerken

Aurich. Mit dem gemeinsamen Durchschneiden eines symbolischen Sperrbandes durch Hans und Stef ten Brinke von der Eigentümerfamilie der Firma „tB Investments“ sowie Landrat Olaf Meinen und Aurichs Bürgermeister Horst Feddermann (beide parteilos) wurde die rund zweijährige Umbauzeit eines in die Jahre gekommenen Carolinenhofs in das moderne Einkaufszentrum CARO am Donnerstagvormittag abgeschlossen. Nach Informationen vom Sonntagsblatt wurden dazu zwischen elf und zwölf Millionen Euro investiert. Voll des Lobes waren Landrat Meinen und Bürgermeister Feddermann in ihren Worten zur Neueröffnung. „Das neue CARO ist ein Anziehungspunkt in Aurich“, stellte Meinen unter anderem fest, und Bürgermeister Feddermann fand: „Das ist enorm, was Sie hier gemacht haben!“

Stef ten Brinke von der Firma „tB Investments“ begrüßte die geladenen Gäste und die Zuschauer im neuen CARO. Er bedankte sich bei allen, die an dem für Aurich riesigen Projekt mitgearbeitet hatten, insbesondere bei den Handwerkern aber auch bei den Mitarbeitern des Landkreises Aurich und dem bisherigen Landrat Harm-Uwe Weber, die während der Bauphase den Lärm und die Unannehmlichkeiten ertragen mussten, aber das Vorhaben stets unterstützt hätten. „Der langersehnte Umbau ist fertig, Aurichs neuer Bürgermeister, Herr Feddermann, kann aus seinem Fenster im Rathaus das gegenüberliegende neue CARO betrachten“, sagte Stef ten Brinke und setzte hinzu: „Der neue CARO möge so erfolgreich sein, wie der Carolinenhof in den 1980er Jahren. Mit dem neuen CARO leisten wir einen Beitrag zur Stärkung des stationären Einzelhandels!“

Landrat Olaf Meinen, der bekanntlich mit der Kreisverwaltung auch im Gebäudekomplex des CARO „zu Hause“ ist, meinte: „Das ist alles gut gelungen, zu dem modernen Einkaufszentrum kann man nur gratulieren.“ Er hatte während der Mittagspausen den neuen CARO schon in Augenschein genommen und sagte zu Stef ten Brinke gewandt: „Die ,Blumen', die wir von Ihnen erhalten haben, möchte ich gerne zurückgeben. Die Zusammenarbeit mit Ihnen war hervorragend. Die Einschränkungen haben wir gerne in Kauf genommen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen! Auch vom gastronomischen Angebot bin ich sehr angetan, ich habe es bereits des Öfteren genutzt.“ Was wird aus dem Carolinenhof, hätten er und viele Auricher sich vor einiger Zeit gefragt, als viele Leerstände das Bild des Gebäudes prägten. „Sie haben sich durchgesetzt, der neue CARO ist ein Anziehungspunkt in Aurich, damit hat auch die Innenstadt gewonnen. Wir freuen uns darüber!“, so Meinen. Wichtig für ihn sei es auch gewesen, dass alle am Umbau beteiligten Firmen aus der Region gekommen seien und nicht aus beispielsweise München, stellte Meinen fest. Er wünschte dem Einkaufscenter viele Besucher und Kunden und den Einzelhändlern im CARO gute Geschäfte. „Auf eine gute Nachbarschaft“, sagte Meinen zum Schluss seines Redebeitrags.

Ganz begeistert von der Neugestaltung der Tiefgarage sei er, so Aurichs Bürgermeister Horst Feddermann. „Ich habe die Neugestaltung mit Spannung erwartet. Es ist enorm, was Sie hier gemacht haben“, sagte Feddermann und wies darauf hin, dass nicht nur die sichtbare Shopping-Meile, sondern auch die Haustechnik völlig überholt worden sei. „Die neuen Firmen im CARO bringen neue Impulse, das bringt auch Leute in die benachbarte City“, stellte Feddermann fest. Er wünschte den Menschen: „Viel Spaß beim Einkaufen und beim Bummeln durch den neuen CARO.“

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN