Landkreis Aurich
Ostfriesische Meisterschaften

Auricher Sportler im Medaillenregen

Bei den Ostfriesischen Mehrkampfmeisterschaften der Zehn- und Elfjährigen zeigten die Nachwuchsathleten des MTV Aurich am Samstag gute Leistungen.

Aurich/Emden. Bei den Ostfriesischen Drei- und Vierkampfmeisterschaften der Altersklasse U12 zeigten die Nachwuchsathleten des MTV Aurich am Samstag tolle Leistungen. Roman Helmerichs (Jahrgang 2009) holte eine Silber- und eine Bronzemedaille und auch die gleichaltrige Luisa Oost stand als Drittplatzierte auf dem Podest.

In der Mannschaftswertung des Doppeljahrgangs landeten die Mädchen jeweils auf einem guten vierten Platz. Zudem gab es viele persönliche Bestleistungen, bei einem stimmungsvollen Wettkampf mit 71 Teilnehmern aus zehn Vereinen. „Das war für die junge Truppe die erste Meisterschaft im Freien, bei der sich die Mannschaft sehr gut geschlagen hat“, sagte Trainer Stephan Janssen.

Helmerichs lieferte sich im Dreikampf der M10-Jungen mit seinen Konkurrenten einen engen Wettkampf. Nach 8,9 Sekunden über 50 Meter, 3,52 Meter im Weitsprung und 27,50 Meter im Ballwurf landete er mit 796 Punkten knapp hinter Erik Stoler aus Wittmund (806 Punkte) und dem Sieger Maximilian de Vries (854) aus Uplengen auf Platz drei.

Durch eine neue Bestleistung und mit 1,12 Metern beste Sprunghöhe im Hochsprung arbeitete er sich im Vierkampf mit 1.067 auf Platz zwei vor. In guter Form zeigte sich auch Luisa Oost mit neuer Bestleistung von 8,6 Sekunden über 50 Meter, ordentlichen 3,04 Metern im Weitsprung und guten 18,50 Metern im Ballwurf. Das bedeutete bei den W10-Mädchen im Dreikampf die Bronzemedaille.

Im Vierkampf wurde Oost Fünfte. Die gleichaltrigen Merte Gentsch (3,34 Meter im Weitsprung) und Sophie Boumann (1,08 Meter im Hochsprung) erzielten ebenfalls ordentliche Einzelergebnisse und neue Bestleistungen.

In der Mehrkampfwertung belegten sie Plätze im eng gestaffelten Mittelfeld. Das gilt auch für die ein Jahr ältere Inga Rewerts (W11), die einen stabilen Mehrkampf zeigte. Eine vordere Platzierung verhinderte Pech beim Weitsprung. Dort hatte sie zwei sehr gute, aber leider ungültige Versuche. Die Mannschaftsleistung der U12-Mädchen mit jeweils einem 4. Platz im Drei- und Vierkampf komplettierte Emily Hettmann.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN