Landkreis Aurich
Aktion

Auricher Realschule näht Schutzmasken

Die Auricher Feuerwehr nahm dankbar 40 Exemplare entgegen.

Aurich. Schüler, Eltern und Lehrer der Realschule Aurich haben sich in den letzten Tagen an die Nähmaschine gesetzt und Schutzmasken genäht. Die Feuerwehr Aurich hatte sich in der letzten Woche mit einer Bestellung von 40 Behelfsmasken an die Schule gewandt. Aber auch für andere Empfänger wurde fleißig genäht.

Am Donnerstag konnten die Masken nun an den Ortsbrandmeister der Feuerwehr Aurich, Bernd Saathoff, übergeben werden. „Damit können wir nun die Einsatzkräfte ausstatten und ein wenig zum Infektionsschutz beitragen, gerade auf den Alarmfahrten sitzen die Einsatzkräfte eng auf eng“, sagte Saathoff.

Schulleiterin Kathrin Peters freut sich über so viel Engagement der Schüler, aber auch der Eltern und Lehrer. „Unsere Lehrerinnen für Textiles Gestalten haben alles bereitgestellt, Nähanleitungen und Stoff herausgesucht und die Nähmaschinen geölt. Dann konnten die Schüler, die zur Notbetreuung in die Schule gekommen waren, loslegen. Sie bekamen natürlich tatkräftige Unterstützung von den betreuenden Lehrern. Einige Schüler und Lehrer haben auch die eigene Nähmaschine zu Hause genutzt und die Masken in der Schule vorbeigebracht.“ Neben der Notbetreuung für Schüler leistet die Schule damit in der Corona-Krise einen kleinen Beitrag zum Schutz, auch wenn die Behelfsschutzmasken keinen medizinischen Infektionsschutz gewährleisten können.

Weiterhin gilt der Sicherheitsabstand von 1,5 bis 2 Meter, der natürlich auch bei der Übergabe der Masken eingehalten wurde. Nicht nur die Feuerwehr auch verschiedene Arztpraxen nahmen die selbst genähten Masken bei der Übergabeaktion dankend entgegen.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN