Landkreis Aurich

Aurich verteilt 400 Tablets an Schulen

Das WLAN soll in den Bildungseinrichtungen der Stadt auch besser werden.

Von Peter Saathoff

Aurich. Die zwölf Schulen in der Stadt Aurich rüsten digital auf. Das kündigte Aurichs Bürgermeister Horst Feddermann (parteilos) in einem Pressegespräch an. 400 Tablets habe die Stadt angeschafft, die in den nächsten Wochen an die Realschule sowie die elf Grundschulen im Stadtgebiet verteilt werden sollen.

Es bleibe den Schulen freigestellt, wie sie die Tablet-PCs im Unterricht einsetzen wollen, sagte Feddermann. Möglich sei in jedem Fall, dass die Geräte von Schülern mit nach Hause genommen werden könnten, falls die Schüler zu Hause kein eigenes Gerät hätten. In den vergangenen Monaten hätten einige Kinder und Jugendliche Schwierigkeiten beim Homeschooling bekommen, sagte Feddermann. In anderen Fällen hätten Schulen bereits angekündigt, die neuen Geräte als Ersatz für in die Jahre gekommene Schul-PCs nutzen zu wollen.

Zusätzlich wolle die Stadt in den nächsten Monaten gezielt in die digitale Infrastruktur der Lernstätten investieren, kündigte der Bürgermeister gestern an. Dafür werde die Verwaltung in den nächsten Wochen die einzelnen Schulen begehen und nach Schwachpunkten suchen. Vor allem der WLAN-Empfang stünde im Fokus dieser Begehungen, sagte Feddermann. Finanziert wird die digitale Aufrüstung durch 1,1 Millionen Euro aus dem bundesweiten Digitalpakt, sagte der Bürgermeister.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN