Landkreis Aurich
Brauchtum

Aurich gestattet Osterfeuer am 24. Oktober

Trotz der Erlaubnis müssen die geltenden Hygienevorschriften eingehalten werden.

Landkreis Aurich. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben: Die traditionellen Osterfeuer sollen im Landkreis Aurich nicht komplett der Corona-Pandemie zum Opfer fallen. Das haben Landrat Olaf Meinen (parteilos) und die Bürgermeister der Städte und Gemeinden am Mittwoch entschieden. Geplant ist das Abbrennen der Reisighaufen für Sonnabend, 24. Oktober.

Trotz der Erlaubnis müssten die geltenden Hygienevorschriften natürlich eingehalten werden, teilte Kreissprecher Rainer Müller-Gummels mit. Es sind nach aktuellem Stand also nur maximal zehn Personen pro Treffen geplant. Außerdem müssen die Osterfeuer nach wie vor bei den jeweiligen Gemeinden angemeldet werden.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN