Landkreis Aurich
Veranstaltungskalender

Aurich geht mit vollem Kalender durchs Jahr

Der Veranstaltungsreigen 2020 der Kreisstadt wird am 19. Februar mit einer Landwirtschaftsmesse eröffnet. Das erste Großereignis steht mit dem Ostermarkt Mitte April auf dem Plan.

Von Udo Hippen

Aurich. Geht es um die großen Veranstaltungen in der Stadt, kommt Aurich im positiven Sinne nicht zur Ruhe. Ist der Weihnachtszauber auf dem Marktplatz noch gar nicht richtig vergessen, steht bereits die nächste Aktion in den Startlöchern. Auf dem Mehrzweckgelände in Tannenhausen steht eine Landwirtschaftsmesse in der Mache, die nach 2019 jetzt zum zweiten Mal ihre Zelte in der Kreisstadt aufschlägt. Bis auf den März wartet die Kreisstadt dann mindestens mit einer (Groß-)-Veranstaltung auf. Im Mai stehen mit dem „Geranienmarkt”, „Ossiloop”, „Sommer am Wall”, „Streetfood Festival”, „Familienfest”, „Spargelfest” und „Brauereifest” sogar sechs Aktionen auf dem Plan.

Februar: Nach Neujahrsempfang (12.) und Kaufmannsball (18.) im Januar fällt der Startschuss für das Veranstaltungsjahr 2020 nun mit der „Landwirtschaftsmesse” in der Zeit vom 19. bis zum 21. (ausführlicher Bericht dazu auf der Seite 8).

April: Nach einer Pause im März wird der Veranstaltungsreigen von den Schaustellern mit der Eröffnung der Marktsaison fortgesetzt. Traditionell eine Woche nach Ostern veranstalten sie den gleichnamigen Jahrmarkt. Dieser sorgt in der Zeit vom 17. bis zum 21. auf dem Areal an der Sparkassen-Arena für bunte Stimmung. Traditioneller Veranstaltungsabschluss im April ist am 30. der „Tanz in den Mai”, der seit 2019 im Schatten des Rathauses über die Bühne geht.

Mai: Im Mai steht mit dem „Geranienmarkt” der erste verkaufsoffene Sonntag (3.) auf dem Programm. Zwei Tage danach sorgt der „Ossiloop” (5.) mit dem Zieleinlauf zur dritten Etappe in Aurich für Stimmung. Wieder zwei Tage später geht es zum „Sommer am Wall” (7.) beim Rathaus, ehe es einen Tag später auf dem Georgswall für drei Tage „Streetfood Festival” (8. bis 10.) heißt. Das „Familienfest” (17.) beim Familienzentrum steht dann Mitte des Monats auf dem Programm. „Spargelfest” (30.) und „Brauereifest” (31.) kommen dann zum Abschluss.

Juni: Im Juni gibt es dann einen „Sommer am Wall” (18.), den „Citylauf” (19.) und das „Vagabunden Festival” (27.) auf dem Mehrzweckgelände in Tannenhausen. Der ursprünglich geplante „Heumarkt” (18. bis 21.) fällt aufgrund von Terminschwierigkeiten aus.

Juli: Kulinarisch geht es im Juli zu. Mittlerweile zum 16. Mal steht das „Wein- und Gourmetfest” (16. bis 18.) auf dem Marktplatz an. Darüber hinaus folgt Ende des Monats der zweite verkaufsoffene Sonntag (26.) des Jahres. Flankiert wird die Aktion von einem „XXL-Flohmarkt” auf dem Marktplatz, dem sich auch die Gewerbegebiete anschließen sollen. Den Monatsauftakt bildet allerdings das „Bierfest” (10./11.) im Schatten des Rathauses.

August: Im August steht Aurichs größte Veranstaltung an. Traditionell am dritten Wochenende des Monats (14./15.) heißt es in Aurich „Stadtfest”. Auch die 45. Auflage dürfte wieder jede Menge gute Laune versprechen. Der „Tag der offenen Tür der Feuerwehr Aurich” (23.) folgt gut eine Woche danach, ehe der „Sommer am Wall” (27.) den Monatsabschluss bildet.

September: Richtig rund geht es dann im September zu. Start ist gleich zu Beginn mit dem „Kinderfest” (3.) in der Fußgängerzone und auf dem Marktplatz. Mit dem „Langen Tresen” (5.) des Nörder Hooks folgt ein echter Innenstadtklassiker, ehe bereits einen Tag später das „Fest der Kulturen” (6.) Begeisterung bringt. Für Spannung auf dem Tannenhausener Mehrzweckgelände sorgt dann an zwei Tagen das „Autokino” (11./12.). Die Brücke zwischen Stadt und Land schlägt seit mehr als 35 Jahren das „Erntefest”, das am 17. bereits zum 38. Mal vom Landwirtschaftlichen Hauptverein rund um die Markthalle organisiert wird.

Oktober: Mit dem längst traditionellen „Heidemarkt” (4.) wird der Oktober eröffnet. Erstmals finden Blumen- und Pflanzenmarkt sowie verkaufsoffener Sonntag nicht am Tag der Deutschen Einheit, sondern einen Tag später statt. Grund für die Verschiebung ist eine geänderte Gesetzeslage. Ebenfalls im Oktober beginnt der fünftägige „Herbstmarkt” (30.) der Schausteller auf dem Areal an der Sparkassen-Arena.

November: Der November startet mit dem vierten verkaufsoffenen Sonntag (1.) und dem Herbstmarkt, der am 3. des Monats endet. Ende des Monats beginnt in Aurich traditionell die Weihnachtszeit. Offiziell eröffnet wird der „Weihnachtszauber” auf dem Marktplatz am 23.

Dezember: „Weihnachtszauber” heißt dann auch das Motto des gesamten Dezembers (bis 30.), der traditionell fast täglich mit einer weihnachtlichen Aktion aufwartet und erneut über die Feiertage hinaus läuft. Hervorzuheben ist hier sicherlich die „XXL-Einkaufsnacht” (12.), in dessen Rahmen die Kaufleute flankierend zum Weihnachtsmarkt ihre Geschäfte länger öffnen. Für dieses Jahr soll ein neuer Modus geplant sein.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN