Landkreis Aurich
Feuerwehr-Einsatz

57-Jähriger wird bei Unfall eingeklemmt

Der Mann wurde mit einem Hubschrauber in eine Klinik geflogen.

Berumerfehn. Ein 57-jähriger Mann ist am Mittwochnachmittag bei einem Unfall in Berumerfehn eingeklemmt worden. Gegen 16 Uhr wurden die Feuerwehren Uthwerdum, Münkeboe-Moorhusen und der bei der Feuerwehr Sandhorst stationierte Rüstwagen des Landkreises Aurich in die Straße Westerwieke alarmiert. Der VW Polo war exakt auf der Grenze zwischen den beiden Gemeinden Großheide und Südbrookmerland alleinbeteiligt von der Straße abgekommen und frontal gegen einen Baum geprallt.

Die Feuerwehr musste das Dach des Fahrzeugs mit hydraulischem Rettungsgerät entfernen, um den eingeklemmten Fahrer zu befreien. Parallel dazu wurde der Verunfallte durch den Rettungsdienst des Landkreis Aurich im Fahrzeug versorgt und der Brandschutz durch die Feuerwehr sichergestellt.Der Fahrer war durchgängig ansprechbar und wurde nach der Rettung mit einem Hubschrauber in eine Klinik geflogen. Die Straße war für den Zeitraum der Rettungsarbeiten und der Fahrzeugbergung voll gesperrt.

Die ersten Einsatzkräfte vor Ort berichteten über einen Ersthelfer, der mehr als hervorragende Arbeit geleistet hat. "Hier sei dem Ersthelfer von der Feuerwehr ein Dank ausgesprochen", heißt es in der Pressemitteilung der Feuerwehr.

Der Einsatz der Hilfskräfte dauerte rund zwei Stunden. Es befanden sich insgesamt 50 Einsatzkräfte, acht Löschfahrzeuge, ein Rettungswagen und ein Noteinsatzfahrzeug, ein Rettungshubschrauber sowie die Polizei und die Untere Wasserbehörde vor Ort.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN