Landkreis Aurich
Arbeitsmaterial verteilt

4000 Arbeitshefte für mehr Sicherheit im Verkehr

Die Brandkasse unterstützt zum wiederholten Male ostfriesische Verkehrswachten bei der Kinder-Radfahrausbildung.

Von Theo Gerken

Aurich/Ostfriesland. Bereits zum fünften Mal stellt die Ostfriesische Landschaftliche Brandkasse den Grundschulen in Ostfriesland über 4000 Arbeitshefte, Übungsbögen, Testbögen, Aufkleber und Fahrradpässe als Hilfsmittel zur Radfahrausbildung in den dritten und vierten Schulklassen zur Verfügung. Das Arbeitsmaterial dient der Vorbereitung und Durchführung der Radfahrprüfung in den Grundschulen, es wird zur weiteren Verteilung an die einzelnen Schulen an die Kreisverkehrswachten versandt.

„Seit 2016 haben wir bereits 20 000 Schülerinnen und Schüler mit diesen Hilfsmitteln versorgt, die Kosten betragen pro Jahr rund 17 500 Euro“, erklärte Signe Foetzki, die Sprecherin der Brandkasse beim Pressetermin mit den Vorsitzenden der ostfriesischen Kreisverkehrswachten. „Unser Ziel ist, Unfälle zu vermeiden“, machte Signe Foetzki deutlich.

Erfreulich sei, dass die Anzahl der Unfälle mit Kindern im Jahr 2018 mit 146 Radunfällen im Vergleich zu 2014 (158) zurückgegangen sei, erläuterte die Pressesprechern. Auch die Anzahl der verletzten Kinder sank im gleichen Zeitraum von 118 auf 101. Glücklicherweise kam es in Ostfriesland zu keinem Radunfall mit Todesfolge.

„Das Fahrrad ist immer noch das Verkehrsmittel Nr. 1 für unsere Kinder. Wir wollen, dass die Kinder mobil bleiben und wenn möglich, mit dem Fahrrad zur Schule fahren“, erklärte Hajo Reershemius, der Gebietsbeauftragte der ostfriesischen Verkehrswachten und Vorsitzender der Verkehrswacht Norden, auch im Namen der anderen Vorsitzenden der Verkehrswachten Ostfrieslands. Unfälle mit abbiegenden Lkw wurden in letzter Zeit in Ostfriesland nicht mehr registriert.

Hans-Friedel Walther, Vorsitzender der Kreisverkehrswacht Aurich, erläuterte einige Möglichkeiten, wie die Kinder sensibilisiert werden können, um die Gefahren eines toten Winkels bei einem abbiegenden Lkw zu erkennen. „Wir stellen mit einer Plane den toten Winkel des Lkw-Fahrers dar, dann können die Kinder sich selbst ein Bild von den schwierigen Sichtverhältnissen beim Abbiegen eines so großen Fahrzeugs machen“, berichtete Walther von der praktischen Übung an der Grundschule Tannenhausen.

Passend zur bevorstehenden Radfahrausbildung und der abschließenden Prüfung bekommt jedes Kind ein Arbeitsheft mit einem individuellen Code. Damit können die im Arbeitsheft verzeichneten Übungen im Internet digital vertieft und weiter bearbeitet werden. Zwölf Monate bleibt der persönliche Code im Internet freigeschaltet.

Ausgehändigt bekommen die Schüler neben dem Arbeitsheft noch Übungs- und Testbögen, mit denen sie sich auf die Radfahrprüfung vorbereiten können. Wie beim großen Führerschein wird das theoretische Wissen rund um das Fahrrad abgefragt, danach kommt der Praxisteil mit dem Fahrrad. Jedes Fahrrad wird vor der Prüfung auf seine Verkehrssicherheit überprüft.

Erst nach bestandener Prüfung erhalten die Kinder einen Fahrradpass und einen Aufkleber für ihr Fahrrad. „Wir legen dabei auch schon Wert auf die ersten kleinen Maßnahmen der Ersten Hilfe“, verwies Signe Foetzki auf einen wichtigen Bestandteil der Radfahrausbildung: „Die Kinder sollen dazu angehalten werden, bei einem Unfall nicht wegzurennen, sondern im Rahmen ihrer Möglichkeiten zu reagieren und Hilfe herbeirufen. Die meisten Kinder haben heute ein Handy.“

„Nicht alle Kinder bestehen auf Anhieb die Radfahrprüfung, wir bieten aber auch eine Wiederholung an“, beantwortete Claudia Wilting, die Leiterin der Grundschule Tannenhausen, eine entsprechende Anfrage.   Ansprechpartner vor Ort sind die Verkehrswachten in Emden, Norden, Aurich, Leer und Wittmund.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN