Landkreis Aurich
Umgestürzte Bäume und Wasserschäden

Überschaubare Feuerwehreinsätze durch Sturm "Victoria"

Die Einsatzkräfte rückten am Wochenende acht Mal aus.

Aurich. Nach Sturmtief "Sabine" zog am Wochenende Nachfolgerin "Victoria" über Ostfriesland. Die Anzahl der Feuerwehreinsätze im Landkreis Aurich blieb aber überschaubar, wie Kreisfeuerwehrsprecher Manuel Goldenstein am Montag mitteilte.

Am späten Samstagabend drohte der Wind ein Dach in Riepe abzudecken. Die örtliche Feuerwehr sorgte für rasche Hilfe.

Am Sonntag wurden gegen 10 Uhr die Feuerwehr Spetzerfehn und das Technische Hilfswerk aus Aurich alarmiert, da ein Baum auf ein Haus zu kippen drohte. Die  Feuerwehrleute befreiten unter Zuhilfenahme der Steckleiter sowie einer Kettensäge den Baum von zahlreichen Ästen. Das THW sicherte anschließend den Baum mit Ketten und einer Seilwinde, indem dieser auf Spannung gehalten und ein Sturz auf das Haus verhindert wurde. Die Einsatzkräfte des THW schnitten dann den Baum an und brachten ihn mithilfe der Seilwinde kontrolliert zu Fall. Nach etwa eineinhalb Stunden wurde der Einsatz beendet. Die Feuerwehr und das THW waren jeweils mit zwei Fahrzeugen vor Ort. 

Gegen 14.45 Uhr hatte sich ein Baum auf die Straße Zum Alten Moor gelegt. Die Feuerwehr Wiesens beseitigt das Hindernis binnen kurzer Zeit mit ihren Kettensägen.

Die Feuerwehr Uthwerdum musste gegen 18 Uhr erneut in den Buchenweg ausrücken. Verstopfte Regenaabflüsse führten zu großen Wassermassen auf der Straße. Das Wasser lief nicht ab und drohte in ein Haus zu laufen. Die Einsatzkräfte pumpten es ab. Ein Mitarbeiter des Südbrookmerlander Bauhofs war ebenfalls vor Ort, um sich ein Bild von der Lage zu machen. Er war vom Einsatzleiter zur Einsatzstelle bestellt worden. Im weiteren Verlauf kam es zu einem anderen  Vorfall: Ein Anwohner klagte plötzlich über Atembeschwerden. Der Einsatzleiter alarmierte daraufhin umgehend den Rettungsdienst. Der Anwohner wurde an die Rettungskräfte übergeben. Die Pumparbeiten dauerten rund zwei Stunden an.

Um kurz nach 19 Uhr fällte die Feuerwehr Leezdorf im Berer Weg in Leezdorf kontrolliert einen zu kippen drohenden Baum, um die Gefahrenstelle zu beseitigen. Dieser Einsatz war nach rund 20 Minuten erledigt.

Gegen 19.50 Uhr musste in Aurich in der Schillerstraße ein Keller durch die Feuerwehr Aurich ausgepumpt werden. Dieser Einsatz zog sich über zwei Stunden hin.

Die Feuerwehr Norden wurde gegen 22 Uhr von der Polizei in die Westerhörner Straße nach Süderneuland II gerufen, da dort ein Baum auf die Straße gekippt war. Die Norder Einsatzkräfte fuhren die Stelle direkt nach einem Brandeinsatz an und beseitigten das Hindernis.

Im Mittelweg in Moordorf kam es aufgrund der starken Regenfälle zu einer Überfüllung der Entwässerungsgräben. Das Wasser drohte in den Keller eines Einfamilienhauses zu fließen. Die Feuerwehr Wiegboldsbur wurde daraufhin alarmiert. Die Einsatzkräfte pumpten vor Ort mit zwei Pumpen das Wasser rund eineinhalb Stunden ab.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN