Die zerstörte Friesenbrücke bei Weener. Foto Lars Klemmer

Kollision an Friesenbrücke hat kein juristisches Nachspiel

Das Landgericht Aurich lehnt einen Strafbefehl gegen den Kapitän und den Lotsen ab. Ein Neubau der Brücke soll spätestens 2021 abgeschlossen sein.

Symbolfoto: Marcus Brandt

Autofahrer nach Unfall mit Zug eingeklemmt

Noch kann die Polizei nicht sagen, wie es zu dem Zusammenstoß kam.

Mit zerstörtem Führerhaus liegt die "Emelie D."  am Hafen von Surwold. Der Schiffsführer kam bei der Kollision mit einer Brücke ums Leben. Foto: Lars Klemmer

Brücke wird zum tödlichen Hindernis für Schiffsführer

Das Radargerät hätte vor der Brücke über den Küstenkanal  warnen können. Warum der Schiffsführer  dennoch das Ruderhaus seines Binnenschiffes nicht absenkte, bleibt im Dunkeln.

Der Rettungskreuzer "Alfried Krupp" hatte 2016 über 60 Einsätze auf der Nordsee. Foto: DGzRS/Die Seenotretter

Rettungskreuzer "Alfried Krupp" auf Borkum hatte 2016 über 60 Einsätze

Die Seenotretter waren mehr als 2000 Mal auf Nord- und Ostsee im Einsatz. Dabei wurden 680 Menschen gerettet und aus Gefahren befreit.

Aurich wird nicht von Zügen angefahren, die Fahrgäste transportieren. Schnellbusse können eine Verbesserung für die Kreisstadt bedeuten. Foto: Heikens

Niedersachsen will ein Netz von Schnellbussen schaffen

Neue Schnellbuslinien sollen die Regionen in Niedersachsen erschließen, die die Bahn nicht anfährt.  Eine erste Linie ist von Westerstede nach Oldenburg geplant.

Es geht auch umweltschonend: Krabbenfang in der Nordsee. Foto: Ostfriesischer Kutier

Krabbenfang nach altbewährter Art

Der Großheider Günter Klever hat viele Ideen. Bereits drei Fischer machen zum Saisonstart mit.

Unter anderem auch die Lachmöwen nutzen auf ihrer Reise aus Skandinavien in wärmere Gefilde das Wattenmeer, um sich satt zu fressen. Foto: Ingo Wagner

Das Wattenmeer soll nicht Ziel von Ölbohrungen werden

Der BUND-Landesvorsitzender Baumgarten forderte einen Rückzug der Erkundungserlaubnis.

Bis auf Regen und Wind dürften die nächsten Tage ein wenig ruhiger Werden. Foto: Frank Rumpenhorst

Wetterfront verzieht sich langsam aus Ostfriesland

Am Samstag gibt es noch Sturmflutgefahr - auch in Emden.

Diese mittlerweile gesprengte Seemine trieb vor dem Windpark Godewind 2 in der Nordsee. Foto: Bundespolizei

Seemine wurde erfolgreich gesprengt

Die Mine war vor einem Windpark treibend gefunden worden.

So extrem wird es in der inneren Jade wohl nicht aussehen. Ein seltener Fund ist es dennoch. Foto: Michael Hanschke

Seemine vor Juist wird auf Sandbank gesprengt

Das Wetter machte einer Sprengung auf der Nordsee einen Strich durch die Rechnung.

<< Erste < Vorherige [1] 2 3 4 5 Nächste > Letzte >>