Meinung
Arbeiten in Zeiten von Corona

VW: Hoffentlich gute Arbeit gemacht

Seit Montag wird im Emder Volkswagen-Werk wieder gearbeitet. Jetzt ist wichtig, dass die Maßnahmen für die Gesundheit greifen. Ein Kommentar von Stephanie Schuurman.

Alles entschleunigt, selbst in der großen Autofabrik: Nach der Zwangspause haben die Mitarbeiter des Emder VW-Werks ihre Arbeit aufgenommen. Und das in einem vergleichsweise sehr geringem Tempo. Ihr Arbeitsplatz ist nicht mehr derselbe, den sie vor fünf Wochen verlassen haben. Sie müssen sich erst an die neuen Arbeitsbedingungen gewöhnen. Vor jedem Schritt steht der Gesundheitsgedanke, wie es seitens der Konzern-Führung heißt. Alles geht, was das Risiko der Ansteckung mit Corona minimiert. Alles andere nicht. Dafür wurde binnen kürzester Zeit jeder Arbeitsplatz unter die Lupe genommen und optimiert. Hoffen wir, dass die Verantwortlichen einen guten Job gemacht haben und die Maßnahmen ausreichen. Wichtig ist, dass das Umdenken auch bei den Mitarbeitern ankommt. Sich jetzt Zeit für ein vorsichtiges Wiederanlaufen zu nehmen, ist sicher richtig.
Kommentare
FOLGEN SIE UNS
TIPPSPIEL-ANMELDUNG
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN