Meinung
Breitbandausbau

Endlich mit der Zeit

In Emden werden aktuell Glasfaserkabel verlegt. Ein Breitbandanschluss ist leider nicht selbstverständlich. Ein Kommentar von Johannes Booken.

In Emden gelangen immer mehr Haushalte in den Genuss des Breitbandanschlusses. Auf dem Wall werden dafür in diesen Tagen die erforderlichen Glasfaser-Kabel verlegt.

Die Stadtwerke sehen das hohe Potenzial, das in einem superschnellen Internetanschluss steckt. Es ist lobenswert, dass endlich ein regionales Unternehmen die Chance ergreift und den wichtigen Ausbau selbst in die Hand nimmt. Normalerweise übernehmen sonst nur große Anbieter wie die Telekom diese Aufgabe.

In der Vergangenheit war es oft so, dass in Emden beim Anschluss an neue Technologien viel Arbeit investiert werden musste. Doch mit dem vorsorglichen Einbau von Leerrohren, der vor fünf Jahren während anderer Bauarbeiten erfolgt war, ist es den Stadtwerken jetzt möglich, ihren Kunden schnell den Anschluss an das Hochleistungsnetz zu geben. Doch nicht nur die Haushalte profitieren. Auch das Johannes-Althusius-Gymnasium erhält einen Glasfaser-Anschluss. Damit ist die Schule für den Digitalpakt des Bundes vorbereitet. Jetzt fehlt nur noch das Geld für neue Computer.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN

DER EZ-PODCAST

Aktuelles und Hintergründiges aus Emden und umzu.