Meinung
Engelkemarkt

Emdens neues Aushängeschild

Der Weihnachtsmarkt kommt in diesem Jahr außergewöhnlich gut an. Mit dem neuen Konzept kann es nur heißen: Weiter so! Ein Kommentar von Johannes Booken.

Der Emder Engelkemarkt glänzt. Jahrelang wurde nicht am Konzept gerüttelt, doch jetzt gibt es einige Veränderungen, die bei den Bürgern gut ankommen.

Der Weihnachtsmarkt ist auf dem besten Weg, wieder ein Aushängeschild Emdens zu werden. Dies liegt zuletzt auch an der unverzichtbaren Mitarbeit der Stadt. Diese ermöglichte durch Straßensperrungen, dass der Engelkemarkt erweitert werden konnte. Bei den Emdern kommen die Vergrößerung und die seit Jahren gewünschte Anbindung an den Delft gut an. In sozialen Netzwerken wird der Markt mit Lob überschüttet. Die Facebook-Gemeinde liegt in diesem Punkt richtig und macht die enorme Arbeit, die die Stadt leistet, sichtbar. Emdens Oberbürgermeister Tim Kruithoff hatte bei der Eröffnung am Montag angekündigt, den Weihnachtsmarkt weiterentwickeln zu wollen. Wenige Veränderungen bewirkten bereits jetzt optische Wunder. Es benötigt nicht mehr viel, bis endlich wieder Busse mit Touristen den Weihnachtsmarkt besuchen. Fakt ist: Emden kann Matjesfest. Warum also nicht auch einen perfekten Engelkemarkt? Mit den neuen Konzept kann es nur heißen: Weiter so!

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

DER EZ-PODCAST

TIPPSPIEL-ANMELDUNG

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN