Meinung
Corona-Lage in Emden

Eine fatale Corona-Routine

In Emden scheint inzwischen eine Art Corona-Routine eingekehrt zu sein. Das ist gefährlich. Ein Kommentar von Suntke Pendzich.

Nach Wochen der Unsicherheiten nimmt das öffentliche Leben langsam wieder Fahrt auf. Zwar sah es in der Emder Innenstadt am sonnigen Samstag noch längst nicht so belebt aus wie vor der Krise - schaut man jedoch zwei bis drei Wochen zurück, als fast jedem Passanten die Unsicherheit anzusehen war, scheint inzwischen eine Corona-Routine eingekehrt zu sein.

Und das ist fatal! Denn leider heißt das nicht, dass etwa Abstandsregeln nun routiniert von jedem eingehalten werden. Im Gegenteil: Viele Menschen scheinen die Lockerungen der letzten Woche als eine Art Entwarnung zu verstehen, und mit dem Abstandshalten nehmen es viele im Supermarkt oder auf dem Wochenmarkt deshalb nicht mehr ganz so genau.

Dabei ist es jetzt wichtiger denn je, uns immer wieder selbst zu ermahnen. Denn bislang haben die strengen Verordnungen dafür gesorgt, dass sich Menschen wenig begegnen und das Ansteckungsrisiko gering bleibt. Je stärker diese Verordnungen jedoch gelockert werden, desto mehr ist jeder einzelne gefragt.

Der Hashtag „stayhome“ war eigentlich nie gefragter als heute. Und auch nicht unbedingt nötige Besuche von Freunden oder Verwandten sind derzeit nicht wirklich akzeptabler als vor zwei Wochen.

Ein Impfstoff, ein Heilmittel oder der wissenschaftliche Beweis, dass genesene Patienten immun sind - diese Dinge könnten dazu beitragen, die Situation etwas lockerer zu sehen. Bisher gibt es sie aber nicht, sondern nur von Politik und Wirtschaft geschürte Ungeduld, von der sich leider zu viele anstecken lassen.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
TIPPSPIEL-ANMELDUNG
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN