Meinung
Große Sanierung

Der richtige Weg fürs Borssumer Freibad

Die marode Badestätte wird bis 2021 saniert. Der von der Stadt Emden eingeschlagene Weg ist erfolgsversprechend. Ein Kommentar von Johannes Booken.

Das sanierungsbedürftige Freibad in Borssum wird aller Voraussicht nach im Sommer 2021 wieder eröffnen. Sollte an dem gestern vorgestellten Termin festgehalten werden, würde die Badeanstalt sogar zwei Jahre früher öffnen als es die Förderzeitschiene des Bundes vorsieht.

Für die Borssumer heißt es nun: Weiteres Warten. Schließlich mussten sie schon seit über zwei Jahren auf ihr Freibad verzichten. Dennoch ist der von der Stadt eingeschlagene Weg richtig. Hätte die Kommune vor zwei Jahren, als das Bad geschlossen wurde, nur wenig Geld investiert, wäre schon einige Jahre später wieder Bares für die Erhaltung fällig gewesen. Doch mit dem neuen Plan wird das städtische Freibad von Grund auf saniert und hoffentlich jahrzehntelang für die Emder Bevölkerung zur Verfügung stehen.

Toll wäre es zudem, wenn jeder Bürger in Borssum Interesse an dem sanierten Bad zeigt und dadurch die Besucherzeit in die Höhe schnellt. Denn eines muss klar sein: Dass eine 50 000 Einwohner große Stadt über zwei Freibäder (und ein Hallenbad mit Cabriodach) verfügt - das ist Luxus.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Emder Zeitung vom 9. Juni sowie im E-Paper für Apple und Android.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN

DER EZ-PODCAST

Aktuelles und Hintergründiges aus Emden und umzu.