Hört vorzeitig auf: Aurichs Bürgermeister Heinz-Werner Windhorst.

Rücktritt ist der richtige Schritt

Aurichs Bürgermeister Heinz-Werner Windhorst (parteilos) hat seinen vorzeitigen Rückzug angekündigt. Es ist ein dem Amt angemessener Abschied. Ein Kommentar von Günther Gerhard Meyer.

Jetziger THW-Standort in der Schützenstraße: Ursprünglich wurde das Gebäude im Zuge der Kasernen-Erweiterung 1935 für die Wehrmacht gebaut. Foto: Eric Hasseler

Ein Systemfehler trifft das Technische Hilfswerk

Der Bund sucht einen Investor für eine neue THW-Halle. Es ist einfach erschreckend, wie lange sich die Suche nach einer neuen Heimstatt schon hinzieht. Ein Kommentar von Marten Klose.

Bei VW finden in den nächsten Monaten und Jahren Umstrukturierungen statt. Foto: Julian Stratenschulte

VW ist ein sensibles Unternehmen

Der neue Chef soll den Wandel zum Mobilitätskonzern vorantreiben. Ob Herbert Diess den Autobauer aus Wolfsburg wieder voll in Fahrt bringen kann, bleibt dahingestellt. Ein Kommentar von Ute Lipperheide.

Wurde bei einer Kollision mit einem Frachter zerstört: die Friesenbrücke über die Ems in Weener. Foto: Lars Klemmer

Bauzeit für die Brücke in Weener ist traurig

Bei der Friesenbrücke wird weiter um Geld gerungen. Es ist zum Teil noch unklar, wer für den Wiederaufbau zahlen soll. Doch der Bau muss deutlich schneller vorangehen. Ein Kommentar von Johannes Booken.

Wollen sich noch vor dem Sommer dieses Jahres treffen: US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un. Foto: Ahn Young-Joon

Treffen von Kim Jong Un und Trump ist ein gutes Zeichen

Bis Mai soll das Treffen zwischen US-Präsident und dem nordkoreanischen Machthaber stattfinden. Das Problem ist nur, dass der US-Präsident Donald Trump heißt. Ein Kommentar von Suntke Pendzich.

Die Weizenmühle als neue Kita für Emden? Foto: Hinrich Wilken

Die Weizenmühle bietet sich optimal als neue Kita für Emden an

Die Rote Mühle wird im Sommer umgebaut. Einen Zwinger weiter vergammelt seit Jahren der Stumpf der Weizenmühle. Ein Kommentar von Marten Klose.

Sperrmüll? Sofas und auch Hausmüll sind Dauerzustand nahe dem Spielplatz in der Graf-Enno-Straße. Foto: Johannes Booken

Emder Müllkippen sind dreist und asozial

Anwohner sind verärgert über illegale Müllkippen. Betroffen sind unter anderem Transvaal und das AOK-Viertel. Ein Kommentar von Stephanie Schuurman.

Der Emder Wallweg ist bald komplett beleuchtet. Foto: Eric Hassler

Emden kann mit dem Wall auftrumpfen

Der Wallweg ist bald komplett beleuchtet. Schön wäre es, wenn Emden auch in anderen Bereichen ein bisschen mehr mit seinen Pfunden wuchern würde. Ein Kommentar von Kornelia Sojka.

Die Gemeinde Kurmmhörn will Autos aus Greetsiel verbannen. Das Bild zeigt den Greetsieler Hafen samt Kutter. Foto: Mohssen Assanimoghaddam

Lösungen für den Verkehr in Greetsiel sind überfällig

Die Gemeinde Krummhörn will Autos aus Greetsiel verbannen. In ostfriesischen Städten oder auf einigen Inseln muss der Verkehr schon seit Jahren draußen bleiben. Ein Kommentar von Günther Gerhard Meyer.

In Ostfriesland gibt es mehr Bewerber als Ausbildungsplätze. Foto: dpa

Es sollte viel mehr Ausbildungsplätze geben

In Ostfriesland gibt es viel zu wenige Lehrstellen. In Anbetracht des demografischen Wandels sollte es Ausbildungsplätze in Hülle und Fülle geben. Doch davon scheint man noch weit entfernt. Ein Kommentar von Ute Lipperheide.