Volleyball

Youngster stahlen Borssum die Show

Volleyball, Frauen-Oberliga: Emderinnen bezwingen Schledehausen klar, verlieren aber gegen Talentschmiede aus Bad Laer

Der passt: Maren de Boer, Karina Deepen, Anika Knoop und Jule Scnibbe (hinten) jubeln über einen Treffer gegen Schledehausen.  E

Emden. Als am Samstagnachmittag gegen 18.20 Uhr der erste Aufschlag im zweiten Spiel übers Netz ging, waren die Emder Zuschauer noch optimistisch, gleich den zweiten Sieg ihres Teams zu sehen. Bad Laer II wäre nicht die erste sehr junge und sehr talentierte Gäste-Mannschaft gewesen, die der Atmosphäre im Borssumer Hexenkessel und dem leidenschaftlichen Spiel von Blau-Weiß nicht gewachsen gewesen wäre. Doch es kam ganz anders. Die Volleyballerinnen aus Bad Laer spielten einen furiosen Ball, präsentierten sich trotz des geringen Durchschnittsalters (etwa 18 Jahre) als hervorragend eingespielte Mannschaft und bezwangen Borssum schließlich in drei hart umkämpften Sätzen verdient mit 3:0.

Satzfolge:

- BW Borssum - Schledehausen 3:0 / 75:52 (25:14, 25:23, 25:15)

- BW Borssum - SV Bad Laer II 0:3 / 66:75 (21:25, 23:25, 22:25)

BW Borssum: de Boer, Knoop, Rajic, Wilhelmi, Hoogstraat, Adick, van Scharrel, Müller, Schnibbe, Deepen, Nagel, Bakker

Kommentare
FOLGEN SIE UNS

AM SEEHAFEN

Anzeige
Anzeige