BW Borssum ist auf der Zielgeraden der Saison

Die Volleyball-Oberliga-Frauen von BW Borssum wollen am Sonnabend in Nordhorn ihren ersten Tabellenplatz verteidigen. „Für uns ist das schon ein Endspiel”, sagt Co-Trainer Lothar Laerum.

Der Schlachtplan steht: Co-Trainer Lothar Laerum und Chefcoach Nils Ciach haben sich eine Strategie für das Nordhorn-Spiel zurechtgelegt. Ob die aufgeht, zeigt sich heute Nachmittag. Foto: Wilken

Emden. Es geht auf die Zielgerade in der Volleyball-Oberliga. Für die Frauen von Blau Weiß Borssum steht dabei am Sonnabend im vorletzten Spiel der Saison eine ganz entscheidende Partie an.

Der Tabellenführer aus Emden, der wieder in die Regionalliga möchte, trifft auswärst auf den TV Nordhorn, einen der beiden Verfolger (ca. 16.30 Uhr, Kreissporthalle Nordhorn). Das Ziel ist klar: Borssum will den ersten Tabellenplatz durch einen Sieg verteidigen. „Für uns ist das schon ein Endspiel”, sagt Co-Trainer Lothar Laerum.

Genug Zeit, sich von der Niederlage gegen Oythe II, dem zweiten Verfolger, zu erholen, hatten die Borssumerinnen. Drei Wochen stand kein Punktspiel an. „Die Stimmung ist so, dass wir die Möglichkeit, nach oben zu kommen sehen und weiterhin nutzen wollen”, sagt Laerum. Auf den heutigen Gegner habe man sich vorbereitet, Chefcoach Nils Ciach habe einen Plan ausgearbeitet.

Wie genau der aussieht, wollte Laerum nicht verraten. Klar ist aber, dass Borssum vor allem die Fehler in der Annahme abstellen muss. Laerum ist diesbezüglich guter Dinge. „Mannschaften, die unten drin stehen, haben gegen uns nichts zu verlieren. Dementsprechend schlagen sie riskant auf, um uns unter Druck zu setzen”, sagt der Borssumer Co-Trainer.

14.03.2015, 05:00 Uhr
Über den Autor
Lars Möller Redakteur Sport bei der EZ seit: 2008
Telefon: 04921-8900441