Mehr Sport

TuS Pewsum verzichtet auf Diener

Fußball-Oberligist stellt den treffsicheren Stürmer frei.

Pewsum. Der TuS Pewsum geht das Unternehmen Klassenerhalt ohne seinen besten Stürmer an. Die Mannschaft hat sich entschlossen, in den ausstehenden 18 Begegnungen auf Christian Diener zu verzichten.

„Es gab immer wieder interne Probleme”, sagte Trainer Ewald Heikes. Der 25-Jährige hat in seinen bisherigen zwölf Einsätzen für den abstiegsgefährdeten Fußball-Oberligisten fünf Tore erzielt, sorgte aber immer wieder für Unruhe. So liebäugelte er während der Winterpause mit einem Wechsel zum Liga-Konkurrenten Germania Leer. Der TuS-Vorstand stellte Diener jetzt vom Trainings- und Spielbetrieb frei. Dass es auch ohne ihn geht, müssen die Pewsumer morgen beweisen. Um 15 Uhr treffen sie im Oldenburger Marschwegstadion auf den Tabellenführer VfB.

„Sportlich ist das für uns natürlich ein großer Verlust. Aber die Differenzen waren nicht zu überbrücken”, betonte Manager Eggo Schreitling. Die Saison ist für Diener damit vorzeitig beendet. Denn die angestrebte Freigabe für einen Vereinswechsel wurde ihm verweigert.

Heikes trat gestern Abend vor die Mannschaft und verdeutlichte seinen Spielern seine Erwartungshaltung. Eskapaden und Entgleisungen oder lustlose Auftritte wie gegen Arminia Hannover oder SV Wilhelmshaven II will er sich nicht mehr bieten lassen. Der Zollbeamte macht keinen Hehl daraus, sich schon Gedanken darüber gemacht zu haben, das Handtuch zu schmeißen und seinen Posten zur Verfügung zu stellen. „Dazu haben mir einige geraten. Aber in dieser schwierigen Situation wollte ich nicht von Bord springen”, betont Heikes, der mit nahezu unverändert kleinem Aufgebot auskommen muss. Mit Verteidiger Paul Schill konnte ein Routinier reaktiviert werden. Für ihn kommt ein Einsatz von Beginn an aber noch nicht in Frage. Mit Nanning Reijenga rückt ein junger Spieler aus der Kreisliga-Elf der SG Jennelt/Uttum/Pewsum II auf, der im Training einen guten Eindruck hinterlassen hat.

„Die Mannschaft muss jetzt Charakter zeigen”, will Heikes morgen eine entsprechende Reaktion und die typischen Pewsumer Tugenden sehen - also Kampf bis zum Umfallen. „Wenn es dann nicht reicht, ist das auch in Ordnung”, so Heikes, dem nach der Diener-Suspendierung allmählich die Offensivkräfte ausgehen. Denn mit Ingo Ukena (Bandscheibenvorfall) fällt ein weiterer Leistungsträger auf unbefristete Zeit weiterhin aus.

jan

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
ALLE INFOS ZUR WAHL
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN

DER EZ-PODCAST

Aktuelles und Hintergründiges aus Emden und umzu.