Mehr Sport

RSV wehrte sich tapfer und hielt die Partie lange offen

Fußball-Bezirkspokal, 3. Runde: RSV Emden - TuS Pewsum 2:4 (1:1). Ex-Larrelter Timo Tjarksen war mit seinen drei Treffern Garant für den Pewsumer Erfolg. Von HORST IKEN

Emden. Es war kein Spaziergang für den Landesligisten TuS Pewsum: Dennoch setzten sich die Schützlinge von Trainer Stephan Prause am Ende aufgrund der größeren Tormöglichkeiten verdient mit 4:2 (1:1) beim RSV Emden durch. Damit bleiben die Pewsumer im Gegensatz zum Landesliganachbarn Kickers Emden weiter im Rennen um den Bezirkspokal.

Nachdem die Rasensportler in der ersten Halbzeit Probleme mit dem hohen Tempo der Gäste hatten, wurden sie nach dem Wechsel sicherer und hielten die Partie bis zur 82. Minute offen.

Die Besucher kamen dabei bei guten äußerlichen Bedingungen auf ihre Kosten, denn der Gastgeber schaffte es, Rückstände zweimal auszugleichen. Am Ende setzte sich dann aber doch die Torgefahr der Krummhörner durch, wobei sich Neuzugang Timo Tjarksen mit seinen drei Treffern in glänzender Torlaune zeigte.

Pewsum zeigte zu Beginn schnell, wer Herr auf dem Rasen war. Sie tauchten gefährlich vor dem Tor des Gastgebers auf. Christian Diener stand nach einem Abpraller frei im Strafraum, scheiterte am starken RSV-Schlussmann Daniel Dietrich (10.).

In der 16. Minute war aber auch er machtlos als Timo Tjarksen nach schönem Zuspiel von Heiko Visser von der linken Seite überlegt zum 0:1 einschob. Eimo Smidt hätte kurz darauf bereits für die Vorentscheidung sorgen können. Nachdem Sebastian Schauer das Leder vor dem eigenen Tor vertändelte, erkämpfte sich wieder Visser den Ball, spielte nach innen, doch Smidt scheiterte frei vor Dietrich (26.).

Etwas überraschend dann der Ausgleich nach der ersten richtigen Chance für den RSV. Ralf Kotecz bekam nach einem schnellen Vorstoß über die rechte Seite den Ball zunächst nicht richtig unter Kontrolle. Die Situation schien fast bereinigt, als das Leder dann irgendwie bei Seymhus Aldemir landete, der eiskalt zum 1:1 einschoss (31.).

Danach kamen die Platzherren besser ins Spiel. Bis zur Pause passierte zwar nicht mehr viel, doch man merkte, dass der Gastgeber jetzt mit dem Tempofußball der Gäste besser zurecht kam.

Fast wäre den Emdern nach der Pause auch gleich ein Paukenschlag gelungen. Nach Zuspiel von Kotecz in den Lauf von Ingo Ukena, knallte dieser den Ball an den Innenpfosten (54.). Was beim RSV Ingo Ukena ist für die Pewumer Christian Diener. In seiner unnachahmlichen Art startete er über rechts einen Sololauf und knallte das Leder mit links in den Winkel zum 1:2 (56.). In der Folgezeit hätte Diener sogar alles klar machen können: Zunächst schoss er aus kurzer Distanz übers Tor (62.). Kurz darauf scheiterte er wieder am glänzend aufgelegten Torhüter Dietrich (63.).

Trotz der Torchancen versteckte sich der RSV nicht. Ukena knallte einen 25-Meter-Freistoß aufs Tor, TuS-Schlussmann Marcus Ginschel konnte nur abklatschen und der gerade eingewechselte Flamur Behrami staubte zum 2:2 ab (64.). Die Freude war noch gar nicht verklungen als Behrami zum Sündenbock wurde. Sein zu kurzes Rückspiel fing Diener ab, der wieder an Dietrich scheiterte. Den Abstauber schoss allerdings Tjarksen ins Tor zum 2:3 (66.). Als Tjarksen aus kurzer Distanz dann auch noch das 2:4 erzielte, war die Partie entschieden (82.)

Wilfried Dietrich, Trainer RSV Emden: ”Wir haben gut gespielt. Ein Klassenunterschied war nicht zu erkennen.”

Stephan Prause, Trainer TuS Pewsum: ”Ich bin froh, dass wir eine Runde weiter sind. Von den Chancen her war der Sieg verdient.”

RSV Emden: Dietrich - Beninga (74. Minute Gravemann), Westermann, Schauer (60. Minute Behrami), Imgrunt - Aldemir, Abazi (81. Minute Bichler), Kolb. Kiefel - Kotecz, Ukena.

TuS Pewsum: Ginschel - Meyer, Vossbrinck, Klemm, Hamann - Frerichs, Diener, Smidt, Alexandrenko - Visser (70. Minute Geiken), Tjarksen (83. Minute Müller).

Schiedsrichter: Marcel Hamphoff, Leer

Tore: 0:1 Tjarksen (16.), 1:1 Aldemir (31.), 1:2 Diener (56.), 2:2 Behrami (64.), 2:3 Tjarksen (66.), 2:4 Tjarksen (82.).

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

DER EZ-PODCAST

TIPPSPIEL-ANMELDUNG

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN