Mehr Sport

Borssumer Damen bleiben Schlusslicht

Tischtennis-Verbandsliga Nord: Zwei Niederlagen für Blau-Weiß.

Emden. Die Tischtennis Damen vom SV Blau-Weiß Borssum mussten am Wochenende gleich zwei Mal an die Tische. Doch sowohl gegen den direkten Konkurrenten ESV Lüneburg als auch gegen den TuS Fleestedt konnte man wieder keinen Sieg einfahren.

SV BW Borssum - ESV Lüneburg 4:8

Erneut startete man mit einem 0:2 Rückstand aufgrund der Anfangsdoppel. Hierbei verloren Docter/Detmers und auch Woll/B. Schmidt gegen Krüger/Haberhausen und Diekmann/Betz mit jeweils 1:3.

Doch in der ersten Einzelrunde konnte man zu Anfang noch ausgleichen. Spitzenspielerin Frauke Woll gewann 3:1 gegen Doris Diekmann. Dasselbe Ergebnis erreichte Beate Schmidt gegen Ursula Krüger.

Allerdings gelang weder Britta Vredenborg noch Christine Schmidt gegen Uta Haberhausen und Nicola Betz ein Sieg. Beide BWB-Spielerinnen mussten ihren Gegnern nach jeweils einem 0:3 zum Sieg gratulieren.

In der zweiten Einzelrunde konnte wieder das obere Paarkreuz für die Borssumer Damen punkten. Frauke Woll besiegte Lüneburgs Nummer eins Ursula Krüger mit einem 3:1-Ergebnis und Beate Schmidt gewann klar in drei Sätzen gegen Doris Diekmann.

Jedoch siegten die Gegner aus Lüneburg danach aufgrund der Niederlagen von Vredenborg, C. Schmidt und Woll viermal in Folge, sodass es zum 4:8 Endergebnis kam.

SV BW Borssum: Woll (2), B. Schmidt (2), Vredenborg (-), C. Schmidt (-); Doppel: 0:2

TuS Fleestedt - SV BW Borssum 8:5

Auch im Spiel gegen den TuS Fleestedt gingen die beiden Anfangsdoppel klar in 3:0 Sätzen an den Gastgeber. Diesem Rückstand liefen die Borssumer Damen das gesamte Spiel über hinterher.

Britta Vredenborg verlor ebenfalls in 3 Sätzen gegen die Nummer 1 der Fleestedterinnen Anika Henke, während Frauke Woll am Nachbartisch einen 3:1-Sieg über Ilka Rudloff einfahren konnte.

Im unteren Paarkreuz hatten dann die beiden Jugendspielerinnen Tina Docter in 4 Sätzen gegen Böttcher und Katrin Detmers in 3 Sätzen gegen Prehn das Nachsehen. In der zweiten Einzelrunde teilten sich im oberen Paarkreuz abermals die Punkte, denn Woll gewann in vier Sätzen gegen Henke und Vredenborg verlor 1:3 gegen Rudloff.

Docter spielte nun gut auf und trumpfte mit einem 3:1 über Kirsten Prehn auf, wobei Detmers auch in ihrem zweiten Einzel der Gegnerin Sandra Böttcher gratulieren musste.

Für Hoffnung sorgten dann noch einmal die Siege von Woll über Prehn und Docter über Böttcher. Leider verlor Detmers allerdings klar gegen die Nummer 2 der Gastgeberinnen, sodass am Ende doch nur ein ernüchterndes 5:8 aus Sicht der Borssumerinnen heraussprang.

SV BW Borssum: Woll (3), Vredenborg (-), Docter (2), Detmers (-); Doppel: 0:2

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN

DER EZ-PODCAST

Aktuelles und Hintergründiges aus Emden und umzu.