Seniorenfechter Visser (78) zeigte es erneut den Jungen

Beim Montan-Turnier in Duisburg wurde der ETV-Fechter Dritter. Rund 350 Florettfechter aus mehr als fünf Nationen nahmen insgesamt an dem Wettbewerb teil.

Siegerehrung in Duisburg: Der älteste Teilnehmer, Hans Visser aus Emden, holte sich die Bronzemedaille. Foto: privat

Duisburg/Emden. Neulich noch in Brilon, jetzt in Duisburg: beim großen Internationalen Montan-Turnier der Florettfechter hat der Emder Seniorenfechter Hans Visser als deutlich ältester Teilnehmer im Herrenflorett-Seniorenwettbewerb den dritten Platz belegt. Wie schon in Brilon, schlug Visser deutlich jüngere Teilnehmer.

Wenn ein Turnier wie das Duisburger sich 35 Jahre hält, dann steckt eine Menge dahinter, meint der Emder. "Da wundert es kaum, dass 350 Florettfechter aus mehr als fünf Nationen der Eintracht Duisburg die Türen einrennen", stellt Visser fest: In der Sporthalle an der Krefelder Straße glühte die Planche unter dem Motto "Stahl trifft Feuer".

 

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Emder Zeitung vom 6. Juli.

 

06.07.2013, 05:14 Uhr
EZintern-Ticker
Firmenblog-Ticker
Am Donnerstag liefen noch die Vorbereitungen für die offizielle Übergabe am gestrigen Freitag, daher sind die farbigen Stühle auch entsprechend aufgestellt worden.    EZ-Bilder: goy
Anzeige

Zweckmäßig und multifunktional

Neubau der Mensa an der Oberschule...

Das vielfältige Angebot bietet alles vom Frühstück bis zum Abendessen sowie orientalische Spezialitäten und Obst und Gemüse.
Anzeige

Das neue „Tante Emma”

Lebensmittelgeschäft „City Markt”...