Kickers: Kommt Timo Klemm für Francis Banecki?

Fußball: Auf der Vorstandssitzung heute stehen auch mögliche Veränderungen im Oberliga-Kader zur Debatte.

Von EZ-Redakteur

HENNING WIETING

Tel. 0 49 21 / 89 00 441


Emden. Ob finanzielle Mittel für Verstärkungen der Fußball-Oberliga-Mannschaft des BSV Kickers zur Verfügung stehen, klärt sich heute Abend auf der turnusgemäßen Vorstandssitzung des Vereins. Das sagte gestern Reiner Bruns, Sportlicher Leiter beim BSV Kickers, auf Anfrage.

Wie berichtet, ist Abwehrspieler Timo Klemm ein heißer Kandidat für einen Wechsel nach Emden. Er wäre nach Torhüter Marcel Lücking der zweite Spieler aus der aufgelösten Oberliga-Mannschaft von Germania Leer in Emder Diensten. „Aber es muss auch finanziell passen. Klemm hat auch bestimmte Vorstellungen”, so Bruns. Nach Informationen der Emder Zeitung könnte indes BSV-Innenverteidiger Francis Banecki seine Vertrags-Ausstiegsklausel zur Winterpause bemühen, um höchstwahrscheinlich nach Bremen zum FC Oberneuland in die Regionalliga zu wechseln. Der 24- Jährige könnte dann wieder bei seiner Familie in Bremen wohnen, wenn er sich zu einem Wechsel entschließen sollte.

„Ich werde mit Francis reden und ihm meine Sicht der Dinge noch einmal darlegen”, sagte jetzt Kickers-Coach Johann Lünemann, der weiter um seine „Stütze des Teams” kämpfen will. Die Aussicht auf einen passenden Ausbildungsplatz in Emden oder Umgebung könnte den Ex-Werder-Profi mit langer Verletzungsgeschichte zu einem mittelfristigen Verbleib in Emden bewegen.

13.12.2009, 20:32 Uhr