Emden: Tanz und
 Erleuchtung

Große Show der Emder Tanzschule Löschen im Neuen Theater. Fast 400 Akteure begeisterten das Publikum.

  • Viele fleißige Helfer im Hintergrund, vor allem Mütter, sorgten für die passenden Outfits und Kostüme. Bild: Hasseler (1/3)
  • Auch einige ältere Ehepaare nutzten die Chance und genossen ihren Auftritt auf großer Bühne. Bild: Hasseler (2/3)
  • Was für ein Sound, was für ein Licht! Die Kinder und Jugendlichen boten hinreißend schöne Choreografien. EZ-Bilder: Hasseler (3/3)

Emden. Licht, alles voller Licht! Oben, unten, links und rechts, blau, rot, gelb, grün und violett; Lichtkegel, Lichtfinger, immer neue Lichträume, blitzschnell gruppierte, lange Spots und dezente Lichtsäulen, alles von Zauberhand gesteuert. Was auch immer man unter Lichtdesign verstehen mag, bei der diesjährigen großen Show der Emder Tanzschule Astrid Löschen konnte man erleben, was alles geht, wenn man es zur Verfügung hat - und einfühlsam programmieren kann.

Mindestens so eindrucksvoll und durchdacht wie das Licht, wirkte der gesamte Ablauf der Show. Die Vielfalt der Choreographien war berauschend und die Musikauswahl sowie der Sound vorbildlich. Die tänzerisch-sportliche Qualität der Schule kam besonders im Bereich HipHop und Dance-Floor voll zur Geltung, nicht zuletzt deshalb, weil hier die von Addi Löschen trainierte Europameister-Formation mitmischte; es gab neue Moves vom Feinsten. Insgesamt wurde das Publikum mehr als verwöhnt.

29.06.2015, 05:00 Uhr
Über den Autor
Karl-Heinz Janssen Freier Mitarbeiter Kultur, Sport bei der EZ seit: 1991