Im Mahlbusen wird der SV Neptun Emden in diesem Jahr die Freiwassermeisterschaften durchführen: Links unten ist das Schöpfwerk Knock zu sehen. Foto: Stefan Bergmann

Freiwasserschwimmen an der Knock

Norddeutsche und Niedersächsische Meisterschaften sowie das Jedermann-Schwimmen findet im Mahlbusen statt.

Trinken und Erfrischen wird am Dienstag auf der Etappe zur wichtigen Frage. Foto: Stefan Hellmich

Am Dienstag droht beim Ossiloop eine Hitzeschlacht

Die vorletzte Etappe führt von Stikelkamp nach Holtland.

Motivation pur: An jedem Zielort warten auf die Ossilooper jede Menge Leckereien. Foto: Axel Milkert

Ossiloop-Tagebuch: Motivation „After-Run-Party”

EZ-Redakteur Axel Milkert berichtet über seine Erlebnisse vom diesjährigen Ossiloop. Diesmal: die vierte Etappe.

Organisieren das Geburtstags-Wochenende: die Larrelter Sportfreundinnen Mareke Broer, Maria Krzatala und Corinna Bruns. Foto: Stefan Hellmich

Großes Fest zum runden Geburtstag

Die Sportfreunde Larrelt feiern vom 14. bis 17. Juni das 90-jährige Bestehen ihres Vereins.

Schon beim Start kann es mitunter um Zehntelsekunden in der Endabrechnung und der jeweiligen Platzierung gehen: Doch einige Disqualifizierungen zeigen auch, dass zwischen Frühstart und schneller Reaktion nur ein Hauch liegen. Foto: Dirk de Vries

Sprintmeeting: Alles andere ausblenden

Der SV Neptun richtete am Samstag die mittlerweile 12. Auflage der Schwimmaktion aus. 

Wollen sich in Hannover den ersten Sieg der Saison erkämpfen: die Emden Tigers (rot-schwarze Trikots) - hier in einem Heimspiel gegen Zeven Northern United. Foto: Hinrich Wilken

Tiger aus Emden stehen vor schwerer Partie

Die Footballer spielen am Sonntag bei den Hannover Grizzlies.

Der SV Neptun Emden veranstaltet sein mittlerweile 12. Sprintmeeting: Spannende Wettkämpfe, gute Zeiten und stilsichere Schwimmer - wie hier beim Delfin - wird es deshalb sicherlich wieder in der Friesentherme geben. Foto: Hinrich Wilken

Persönliche Bestzeiten im Visier

Beim 12. Sprintmeeting des SV Neptun Emden gibt es 799 Einzelstarts und vier Staffelwettkämpfe.

Start in Holtrop: Über 2400 Lauf-Begeisterte gingen am Freitag auf die mit 11,9 Kilometern längste Ossiloop-Etappe. Hier war Titelverteidiger Andreas Kuhlen (Nummer 1) noch nicht der Führende. Später setzte er sich aber an die Spitze und gewann auch die vierte Etappe.  Bild: Stefan Hellmich

Ossilooper beweisen einen langen Atem

4. Etappe von Holtrop nach Bagband: Andreas Kuhlen und Tanja Schwarz sind weiterhin an der Spitze.

Läuft mit: EZ-Redakteur Axel Milkert. Foto: Jörg-Volker Kahle

Ossiloop-Tagebuch: Im Schweinsgalopp

EZ-Redakteur Axel Milkert berichtet über seine Erlebnisse vom diesjährigen Ossiloop. Diesmal: die dritte Etappe.

In 25 Jahren als Vereinsmanager kommt einiges an Akten- und Erinnerungsmaterial zusammen: Hans-Gerd Ukena blättert in einem Ordner mit den „Highlights” aus diesen Jahren. Foto: Jörg-Volker Kahle

Die Lizenz zum Anzetteln

Unser Sportgesicht Hans-Gerd Ukena (FT Groß Midlum) legte vor 25 Jahren die Prüfung zum Vereinsmanager ab.