Start zum 2,5-Kilometer-Lauf der Mädchen und Frauen: Von der Witterung der angenehmste Lauf von allen beim Freiwasserschwimmen im Mahlbusen. Foto: Jörg-Volker Kahle

Kälte erschwerte Freiwasserschwimmen

Wegen der in den letzten Tagen dramatisch gefallenen Wassertemperatur konnten die Wettbewerbe über fünf Kilometer am Sonntag nur als offener Wettbewerb ausgetragen werden.

Die D-Riege vom SV Neptun hat dort schon einmal trainiert: Am Mahlbusen an der Knock wird der 5. Emder Freiwasser-Werttkampf stattfinden. Foto: privat

Die Vorfreude auf das Freiwasserschwimmen ist enorm groß

Die bereits fünfte Aktion dieser Art findet nächste Woche an der Knock statt. Dutzende Arme und Beine werden an zwei Tagen kraulend um Platzierungen, Bestzeiten oder einfach nur aus Spaß an der Bewegung durch das Wasser pflügen.

Hatte auf der 90 Kilometer langen Radstrecke ein gutes Gefühl und holte sich eine entsprechende Zeit: Achim Groenhagen (rechts), der für den MTV Aurich startet.

Emder Triathlet siegt in seiner Altersklasse

Achim Groenhagen steckt mitten in den Vorbereitungen auf die Ironman-Europameisterschaft.

Gewann zwei von drei Läufen und damit die ganze Regatta: Hanno Hartmann vom Wasserportverein Emden. Foto: privat

Regatta auf dem Uphuser Meer: Sieg trotz Frühstart

Das trockene Wetter mit leichten, aber tückisch drehenden Winden um 2-3 Beaufort aus westlichen Richtungen stellten zwar keine Idealbedingungen dar; aber die sind bei den Regattaseglern ohnehin eher selten vorhanden.

Impressionen vom Matjeslauf 2018.

Mehrere tausend Sportler beim Matjeslauf

Am Sonnabend stand in Emden der traditionelle Matjeslauf im Fokus. Höhepunkt war der AOK-Firmenlauf. Alle Ergebnisse gibt es in der Montagsausgabe der Emder Zeitung.

Gegnerinnen von Rang und Namen: Hier traf Skadi Koster (rechts) auf die Dritte der belgischen Meisterschaften, Léa Parys, und übernahm am Ende eine Aktion der Belgierin und beförderte sie auf die Seite. Foto: privat

Skadi Koster holt Bronze

Judo-Kämpferin des TuS Pewsum trat in den Niederlanden an. Ein Podestplatz war auch ihr erklärtes Ziel vor dem Turnier.

Am Samstag starten wieder die Matjesläufe durch die Emder Innenstadt. Foto: Eric Hasseler

Nun muss das Wetter zum Matjeslauf mitspielen

Ab 12 Uhr starten die Kleinsten mit ihren Läufen. Die zehn und fünf Kilometer-Läufe folgen dann ab 15.45 Uhr. Bislang haben sich 3700 Teilnehmer angemeldet.

Teilweise zeigten die jungen Segler schon ihr ganzes Können: Beim Breitensporttraining am Kleinen Meer geht es vor allem darum, außerhalb der Spitzenförderung gezielt die Breitensportsegler zu fördern. Foto: privat

Ein großer Trainingsspaß

Bei der Segel-Fördermaßnahme am Kleinen Meer konnte viel ausprobiert werden. Die Teilnehmer übten mit Trainern des Niedersächsischen Segelverbandes auch für die deutsche Meisterschaft.

Immer wieder ein imposantes Bild: Die Läuferschar startet zum Fünf-Kilometer-Firmenlauf und biegt auf den Rathausplatz ein. Foto: Eric Hasseler

Matjesläufer stehen in den Startlöchern

In ein paar Tagen geht es in der Emder Innenstadt wieder los: Tausende kleine und große Läufer gehen am kommenden Samstag wieder an den Start.

Eine spezielle spielerische Übung für die Anfänger: Sie müssen, eigentlich verkehrt herum auf dem Pferd sitzend, pantomimisch etwas vormachen, das die anderen erraten müssen. Voltigiertrainerin Christina Steffens unterstützt die Kinder. Foto: Jörg-Volker Kahle

Das EZ-Sportgesicht der Woche ist aktiv im Reiten

Christiana Steffens kümmert sich beim Reitverein Concordia in Larrelt um die kleinsten Reiterinnen und Reiter.