Und wieder zwei Punkte für die Globetrotters: Die Basketball-Fans bekamen beim Auftritt der Harlemer in der Auricher Sparkassen-Arena so manchen spektakulären Dunk zu sehen. Foto: Stefan Hellmich

Alberne Athleten 

Harlem Globetrotters zeigten in Aurich eine spektakuläre Show.

Weiter in Warteposition: die Skater müssen sich aber wohl noch ein weiteres Jahr gedulden. Foto: Johannes Booken

Großer Unmut über die Bauverzögerung

Die geplante Skateanlage hängt irgendwie von Förderbescheid ab - der Antrag wird aber erst Ende Mai gestellt.

Vor einem Jahr: Hochschul-Präsident Gerhard Kreutz fährt vorweg, vor dem späteren Sieger Andree Schultz, am Larrelter Tief entlang. Foto: Jörg-Volker Kahle

Lauf gleich unter vier Schirmen

Der 3. Hochschul-Spendenlauf ist schon in Sicht. Am 13. Juni geht es auf die Strecke rund um den Friesenhügel.

Die Einweisung vom Fachmann gab es mit dazu: Vier Emder Sportvereine bekamen jetzt einen Defibrillator geschenkt. Foto: Eric Hasseler

Defibrillatoren für Emder Sportvereine

Die Geschenke kamen von Gassco. Dazu gab es auch eine ausführliche Einweisung in den Gebrauch der Geräte.

Wilhelm Wiechmann vor seinem Regal voller Sportgeschichte: Neben den Akten mit Unterlagen aus seiner Trainerzeit beherbergt es viele (Bild-) Bände über Welt- und Europameisterschaften und Olympische Spiele. Foto: Jörg-Volker Kahle

Sportgeschichte, Gegenwart und ein Stück Zukunft

Unser Sportgesicht Wilhelm Wiechmann engagiert sich seit 50 Jahren für BWB.

Hildegard Becker und Hermann Frey (Mitte) erhielten die Goldene Ehrenmedaille: Oberbürgermeister Bernd Bornemann (links) und SSB-Vorsitzender Hans-Jürgen Wehmhöner mit den Geehrten. Foto: Dirk de Vries

Stadt ehrte Sportler

Im Kulturbunker wurden 26 Auszeichnungen für besondere Leistungen vergeben.

Beim 6. Emder Berglauf nahmen über 200 Läufer teil. Foto: Jörg-Volker Kahle

Dramatische Finale am Friesenhügel

Bei den sechsten Emder Bergläufen starteten über 200 Läufer. In einem Lauf gab es zwei Sieger.

Dieses Startbild gibt es in diesem Jahr nicht mehr. Statt halbrechts auf den Berg geht es beim 5-km-Lauf geradeaus Richtung „Fahrradständer”, dann scharf rechts auf den flachen Anstieg. Der 10 km-Lauf startet aus dem Weg, der hier von links kommt, und biegt dann auf die 5-km-Strecke. Foto: Eric Hasseler

Die besondere Herausforderung Berglauf

Am Sonnabend findet die Veranstaltung bereits zum sechsten Mal auf dem Friesenhügel statt.

Ein Lauf, der ihm im Gedächtnis bleiben wird: Matthias Eickholt 2012 im deutschen Lager in Afghanistan.

Der Leutnant des Loppersumer Lauftrupps 

Matthias Eickholt bringt den Wandertrupp in Bewegung.

Vanessa Busse ist bereits angemeldet für die 5-km-Optik-Backer-Wertung der neuen „Ostfriesischen Sieben”. Sie zählt zum Favoritinnenkreis - hier beim Zieleinlauf beim Berglauf 2017. Foto: Eric Hasseler

Es gibt bereits Favoriten für die neue Emder Laufserie

Die Veranstaltungsreihe beginnt am Sonnabend nach Ostern mit dem Berglauf.

<< Erste < Vorherige [1] 2 3 4 5 Nächste > Letzte >>
EZintern-Ticker
Leere Schreibtische bei der EZ. Die halbe Redaktion ist krank.

Infekte legen ganze Arbeitsteams lahm

In diesem Jahr sind die Erkältungen...

Firmenblog-Ticker
Auch moderne, grifflose Küchen in Hochglanz und Mattlack sind im Angebot.    EZ-Bild: Hasseler
Anzeige

Darauf hat Emden gewartet

Küchen Ruberg aus Leer eröffnet...