Leichtathletik

Zwischenfall beim Hinteraner Spendenlauf

Ein Teilnehmer über fünf Kilometer brach im Ziel zusammen und musste reanimiert werden.

Der Startschuss über die Fünf-Kilometer-Distanz ist erfolgt: Rund 350 Läufer gingen hier auf die Strecke. Foto: Gerken

Hinte. Das Terrain für einen besonderen Lauf war bereitet und die sportliche Veranstaltung war in sich sehr gut durchorganisiert. So der Tenor auf und neben der Laufstrecke. Doch es gab beim 1. Hinteraner Spendenlauf auch einen Zwischenfall: Ein Läufer war nach Absolvieren der Fünf-Kilometer-Strecke nach dem Zieldurchlauf zusammengebrochen und musste reanimiert werden. Der Rettungsdienst brachte ihn ins Krankenhaus nach Aurich.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS

AM SEEHAFEN

Anzeige
Anzeige