Rund sieben Stunden lang hat der ostfriesische Leichtathletik-Nachwuchs am Sonnabend seine Hallenmeisterschaften in Emden ausgetragen. Die jungen Athleten wurden den ganzen Tag über kräftig angefeuert. Foto: Hinrich Wilken

Noch leicht und doch athletisch

Schneller, höher und weiter: Es gab achtbare Ergebnisse aus Emden und umzu bei den Ostfriesischen Hallenmeisterschaften in der Leichtathletik.

Ein Höhepunkt bei den Hallenmeisterschaften: Bei den Staffelläufen werden die jungen Sportler von ihren Vereinskollegen stets lauthals angefeuert - hier zwei U 12-Leichtathleten der Emder Laufgemeinschaft im vergangenen Jahr. Foto: Stefan Hellmich

Leichtathleten messen sich wieder in Emden

Blau-Weiß Borssum richtet am 12. Januar die 35. Ostfriesischen Hallenmeisterschaften aus. Über 220 Teilnehmer treten an.

Beim Start war dieses Jahr eine Menge los. Foto: Jörg-Volker Kahle

Toller Jubiläums-Silvesterlauf

Lars Schwalm gewinnt den letzten Lauf des Jahres. Mahmoud Ibrahim auf Platz 2.

Da staunten die Organisatoren Michael Janssen und Michael Dannecker (nicht sichtbar) sowie T-Shirt-Helfer Enrico Zieker nicht schlecht, was Werner Steenblock ihnen erzählte: Er war auch beim 1. Silvesterlauf am Start.  Foto: Jörg-Volker Kahle

Der Jubiläumslauf ist Pflicht

Werner Steenblock war auch schon beim ersten Silvesterlauf am Start.

Ein kritischer Blick auf die Uhr: Linda Böhme, die Führende der „Ostfriesischen Sieben” in der 5-km-Wertung, auf dem Weg zur neuen Persönlichen Bestzeit auf der Halbmarathon-Distanz.  Foto: privat

Jede Menge Bestzeiten beim Marathon

Mehrere Emder liefen beim EWE-Marathon über verschiedene Distanzen.

Mahmud Ibrahim fröhlich und entspannt, nachdem er gerade den Delftlauf gewonnen hat. Foto: Dirk de Vries

Bei Kälte geht es nicht ganz so schnell

EZ-Sportgesicht der Woche: Läufer Mahmud Ibrahim lebt seit 2015 in Ostfriesland

Viel los war beim Sportabzeichen-Tag auf dem Gelände des Sportplatzes in der Straße „Bunter Weg” in Pewsum: Mehrere hundert Menschen waren nicht nur aktiv, sondern suchten auch das Gespräch untereinander. Foto: privat

Werbung für eine moderne Sportanlage

Die Leichtathletiksparte vom TuS Pewsum führte einen Sportabzeichentag durch. Dabei wurde deutlich: Die Anlage muss dringend erneuert werden.

Training ist möglich, aber Sprints und sehr gute Laufzeiten gibt es auf diesem Gelände nicht: Die Gemeinde Krummhörn bemüht sich redlich, um den Sportplatz in der Straße Bunter Weg für die Leichtathletik-Saison wieder fit zu bekommen. Foto: Dirk de Vries

Pewsumer benötigen dringend neuen Trainingsplatz

Die Leichtathletik-Trainer vom TuS Pewsum fühlen sich weiterhin durch die kleinen Aktiven motiviert. Doch der Platz lässt nicht mehr jede Sportart zu.

Zeigten sehr gute Leistungen: Tjaard Groenewold, Lena Halm, Anna Stranz, Rike Groenewold und Rieke Janssen. Foto: Blau-Weiß Borssum

Fünf Siege für Borssumer Athleten

Die Leichtathleten von Blau-Weiß waren bei den Grenzlandspielen in Leer am Start.

Eine sportbegeisterte Familie: Beim Wybelsumer Polderlauf lief Karina Mönch zusammen mit ihrem Onkel und ihrer Tante, Klaus und Ute Rudolph, ins Ziel. Foto: Jörg-Volker Kahle

In vielen Sportarten zu Hause

Die Emderin Karina Mönch spielt Hand-, Völker- und Fußball und ist auch auf der Laufstrecke ein regelmäßiger Gast.

<< Erste < Vorherige [1] 2 3 4 5 Nächste > Letzte >>