Handball

Volles Selbstvertrauen in Köln

„Wir müssen nach der Pause die Spannung wieder hoch fahren“, sagt OHV-Trainer Arek Blacha.

Von Theo Gerken

Aurich. Nach den letzten Erfolgserlebnissen fahren die Handballer des OHV Aurich am Samstag recht selbstbewusst nach Köln-Longerich zum Auswärtsspiel der dritten Liga Nord-West gegen den Longericher SC Köln. Das Spiel beginnt um 18 Uhr in der Sporthalle am Heinrich-Mann-Gymnasium in Köln.

Gegen Longerich spielt der OHV zum ersten Mal in der laufenden Saison. Nach zuletzt fünf Siegen nacheinander kann die Mannschaft von Trainer Arek Blacha mit einer gehörigen Portion Selbstbewusstsein nach Köln reisen. Die letzte Niederlage musste der OHV Ende November mit 26:31 beim VfL Eintracht Hagen hinnehmen, es folgten die Siege gegen Gummersbach II, Ahlen, Volmetal, Lippe II und Schalksmühle-Halver. Damit kletterte der OHV auf den sechsten Tabellenplatz und kann ohne Abstiegsängste beim Fünften Longerich ganz befreit aufspielen.

„Wir sind durch die Zwangspause wegen des Spielausfalls gegen die Rhein Vikings etwas aus dem Rhythmus gekommen, wir müssen die Spannung und unsere Spielfähigkeit wieder aufbauen. Ich freue mich,dass alle da sind, sowohl beim Training als auch beim Spiel am Samstag“, zeigte sich Aurichs Trainer ganz zuversichtlich.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN