Handball

„Schöner Abend” trotz Niederlage

OHVer verlieren mit 30:35 (16:18) beim HSV Hamburg.

Zeigte eine gute Leistung in der Alsterdorfer Sporthalle: Linksaußen Karlo Oroz - hier beim Hinspiel gegen die Hamburger - erzie

Aurich. So eine Kulisse würde sich OHV-Trainer Arek Blacha für jedes Auswärtsspiel wünschen. Fast 2900 Handball-Fans haben am Sonnabend in der Alsterdorfer Sporthalle die Partie des OHV Aurich beim Handballsportverein Hamburg verfolgt. Mit dabei waren auch etwa hundert OHV-Anhänger, die in einem Bus zu dem Drittliga-Spiel gereist waren. Das Ergebnis war aus Sicht der Ostfriesen mit einer 30:35-Niederlage (16:18) zwar wenig erfreulich, aber dennoch nicht so hoch, wie sie angesichts zahlreicher verletzter Auricher und der Stärke des Hamburger Tabellendritten hätte ausfallen können. „Wir waren das ganze Spiel lang dran, am Ende müssen wir die Klasse der Hamburger anerkennen. Insgesamt betrachtet war es aber ein schöner Abend für uns alle”, sagte Arek Blacha, dessen Team die meiste Zeit nur zwei oder drei Tore zurücklag.

OHV: Lüpke, Möhlmann - Bachmann (2), Crnic (7/4), de Buhr (6), Goepel, Hertlein (2), Lemke (4), Oroz (6), Seidler, Stapenhorst (2), Wendlandt (1).

Kommentare
FOLGEN SIE UNS

AM SEEHAFEN

Anzeige
Anzeige