Handball

Personalsorgen verderben die Vorfreude

OHV-Trainer Blacha stehen für die morgige Auswärtspartie in Hamburg vielleicht nur zwei Rückraumspieler zur Verfügung.

Kann wahrscheinlich nicht mitspielen: Mannschaftskapitän Sven Seidler - hier beim Hinspiel gegen Hamburg - hat eine Blockade im

Hamburg/Aurich. Die Vorfreude auf eine stimmungsvolle Handball-Partie mit jeder Menge Zuschauer in der Alsterdorfer Sporthalle in Hamburg will sich bei dem Trainer des OHV Aurich nicht so richtig einstellen. „Es ist sehr schade. Eigentlich sollte das Spiel ein Fest werden, aber wir haben große personelle Sorgen”, sagte Arek Blacha, der morgen um 18.30 Uhr mit seinem Drittliga-Team beim Tabellendritten, dem Handballsportverein Hamburg, antreten muss.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige
Anzeige