Handball

OHV Aurich steht ein Kraftakt bevor

Wahrscheinlich haben die Ostfriesen nur einen Auswechselspieler für die heutige Partie.

Einer von vielen verletzten OHV-Handballern: Spielmacher Wilke de Buhr kann sein Team aufgrund eines gebrochenen Daumens nicht u

Schwerin/Aurich. Mit einem Doppeldecker-Bus reisen die Handballer vom OHV Aurich zum heutigen Auswärtsspiel bei den Mecklenburger Stieren Schwerin. „Einige haben schon gescherzt, dass wir eigentlich auch mit einem Auto fahren können”, sagte Arek Blacha. Dem OHV-Trainer stehen wegen zahlreicher Verletzungen wahrscheinlich lediglich zwei Torhüter, sechs Feld- und ein Auswechselspieler zur Verfügung. „Vielleicht besteht noch die Möglichkeit, dass wir Unterstützung aus der zweiten Mannschaft bekommen”, berichtete Blacha. „Da es aber ein ganz normaler Arbeitstag ist, wird das schwierig.”

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige
Anzeige