Handball

OHV auf anstrengender Auswärtsfahrt

Handball, 3. Liga Nord: Auricher Drittligist trifft am Samstag auf die Junioren-Mannschaft der SG Flensburg-Handewitt

Sitzt am Samstag über zehn Stunden mit seinen Teamkollegen im Bus: OHV-Rückraumakteur Paul Jordan. Archivfoto: Hellmich

Handewitt/Aurich. Das wird ein harter Tag für die Handballer vom OHV Aurich. Nach über fünf Stunden Fahrt müssen die Drittligisten am Samstagabend bei ihrem ersten Auswärtsspiel der Saison gegen die starke Junioren-Mannschaft des Bundesligisten SG Flensburg-Handewitt bestehen. Erst spät in der Nacht werden die Handballer dann wieder in Aurich ankommen.

Das gewonnene Selbstvertrauen durch den sensationellen 39:29-Kantersieg gegen den TSV Altenholz am letzten Wochenende sorgt derzeit noch für jede Menge Motivation im OHV-Team. Doch Trainer Arek Blacha mahnt zur Vorsicht.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige
Anzeige