Handball
Oberliga Nordsee

Minden geistert schon im Kopf herum

Zuerst müssen die Handballer des OHV Aurich aber ihre Liga-Pflichtaufgabe gegen Delmenhorst bestreiten.

Von Theo Gerken

Aurich. Zum letzten Heimspiel in der Handball-Oberliga Nordsee empfängt der OHV Aurich morgen um 19.30 Uhr die HSG Delmenhorst in der Auricher Sparkassen-Arena. „Wir wollen uns mit einer guten Leistung aus der Oberliga verabschieden“, verspricht Aurichs Trainer Arek Blacha den wahrscheinlich wieder vielen Zuschauern. „Mit dem Kopf sind wir seit gut zwei Wochen bei den Playoff-Begegnungen und haben damit eigentlich andere Prioritäten. Wir wollen in erster Linie, dass alle Spieler unverletzt aus dem Spiel gegen Delmenhorst heraus kommen“, so Aurichs Trainer. Blacha geht im Übrigen auch davon aus, dass bis auf den noch für längere Zeit verletzten Kevin Wendlandt alle Akteure fit und einsatzbereit sein werden.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Emder Zeitung vom 26. April 2019.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN

DER EZ-PODCAST

Aktuelles und Hintergründiges aus Emden und umzu.